Immobilienmafia in Passau

Eine Gruppe von Maklern tut sich zusammen und gründet eine Immobilienmafia, deren Provision an Wucher grenzt.

Im Landkreis Passau wurden drei Immobilienvermittler von der Polizei wegen des Verdachts auf Betrug festgenommen. Die Polizei sagte, man habe größere Summen an Geld in den Wohnungen und Büros der Makler gefunden. Ihnen wird zur Last gelegt, mehrere Eigentümer betrogen zu haben.

Die Verlockung sei eben zu groß. Es ist schließlich auch nichts Genaues seitens der Regierung vorgegeben. Also ist der Spielraum groß für Betrügereien.

Sollte der Staat genauere Vorgaben für Immobilienmakler geben?

Quelle: http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article1259...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.