Anzeige

TSV Ingeln-Oesselse / Wanderabteilung / Wanderung im Fuchsbachtal und rund um Koldingen

Start am großen Koldinger See

Wanderung des TSV Ingeln-Oesselse am 14.01.2018 "Rund um Koldingen".

Der erste Wandertag im Neuen Jahr wird von den Wanderern des TSV Ingeln-Oesselse immer freudig erwartet. Die Feiertage sind vorbei und Bewegung in frischer Luft ist angesagt. Diesmal hat es auch mit dem Wetter perfekt geklappt. Nach vielen trüben, feuchten Wintertagen begleitete strahlender Sonnenschein die 28 Teilnehmer an diesem Sonntag ins Calenberger Land. Die zwei verschieden langen Wanderungen begannen im ca. 529 ha. großen Naturschutzgebiet "Leineauen" in der Nähe des großen Koldinger Sees direkt an der Leine. Der erste Anlaufpunkt war für beide Gruppen die große Eiszeitterrasse bei Koldingen. Die Mittelterrasse mit ihren markanten Kanten soll vor ca. 300.000 Jahren während der späten Elster- bzw. frühen Saalevereisung entstanden sein und zu den bekanntesten der noch vorhandenen Eiszeitterrassen im Leinetal gehören.
Danach ging es für die Wanderer der längeren Strecke entlang der Eiszeitterrassen und in einem großen Bogen über den Mühlenberg nach Pattensen zum Fuchsbach. Durch das wunderschöne Fuchsbachtal führte die Wanderung zurück nach Koldingen zur kurzen Ortsbesichtigung.
Die Wanderer der kürzeren Strecke lernten auf ihrem weiteren Weg den direkt an der Leine gelegenen Ort Koldingen mit seinem schönen Lindenplatz kennen und erreichten auch bald das Fuchsbachtal. Die Rundwanderung auf schönen Wanderwegen durch das romantische, naturbelassene Tal bis kurz vor den Zusammenfluss von Fuchsbach und Koldinger Mühlengraben war ein Naturerlebnis. Ab hier entsteht heute aus den beiden Bächen die "Alte Leine". Hier versperrten noch Reste des zurückgehenden Hochwassers den weiteren Wanderweg und so ging es an der Straße zurück nach Koldingen.
Die Mittagspause fand für alle Teilnehmer im Restaurant "Hellas" statt. Anschließend wanderten beide Gruppen gemeinsam die letzten Kilometer durch die Leineaue. Vorbei am Koldinger Holz, dem einzigen größeren Rest von Auewald in der südlichen Leineaue, und über die Leinebrücke wurde bald der Parkplatz am großen Koldinger See wieder erreicht.
Es war wieder ein gelungener, interessanter Wandertag mit einer sehr guten Beteiligung bei herrlichem Wanderwetter und viel Sonnenschein.
Die nächste Wanderung ist im Bereich Hildesheim/Marienburger Höhe geplant und findet am 11. Februar 2018 statt.
Ursula Denda
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.