Anzeige

TSV Ingeln-Oesselse / Wanderabteilung / Volkswandertag in Adenstedt

Vor der Abfahrt zum Volkswandertag nach Adenstedt
 
Warten auf den Startschuss

Teilnahme des TSV Ingeln-Oesselse am Volkswandertag in Adenstedt am 21.10.2018

Natürlich hatte die Wanderabteilung des TSV Ingeln-Oesselse auch in diesem Jahr wieder die Teilnahme an dem traditionellen Volkswandertag im Landkreis Hildesheim im Programm und so ging es am 21.10.2018 zur herbstlichen Wanderung nach Adenstedt. Adenstedt ist ein kleiner Ortsteil der Gemeinde Sibbesse und befindet sich schön eingebettet inmitten von den Sieben Bergen, dem Hildesheimer Wald, Sackwald und Heber in der Nähe von Alfeld. Ein Mittelpunkt im hübschen kleinen Ortsteil Adenstedt ist die in den Jahren 1736 bis1738 neu erbaute Kirche mit dem hölzernen Tonnengewölbe, in der sich ein Gedenkstein aus dem Jahr 1612 befindet.
Um allen Wanderfreunden eine ihrem Leistungsvermögen angepasste Wanderung zu ermöglichen wurden rund um Adenstedt drei verschieden lange Wanderungen angeboten. Start und Ziel war an der Adenstedter Turnhalle. Die kürzeste Wanderung war ca. vier Kilometer, die mittlere ca. zehn Kilometer und die lange anspruchsvollste Wanderung in den Sackwald ca. 15 Kilometer lang. Alle 29 Teilnehmer aus Ingeln-Oesselse fanden schnell die für sie passende Wanderung und dann ging es über Stock und Stein, durch Wald und Flur bei bestem Wanderwetter durch die herbstliche Landschaft. Unterwegs gab es Verpflegungsstationen mit Getränken, eingelegten Gurken, Schmalz- Käse- und Wurstbroten etc.
Eine besonders schön gelegene Verpflegungsstation war oben auf dem Romberg direkt an der Irmensäule. Hier gab es auch Flyer des Heimatvereins Irmenseul e.v. mit vielen Informationen zur interessanten wechselvollen Geschichte der ehemaligen heiligen Irmensul. Die jetzige Irmensäule auf dem Romberg wurde vom Heimatverein am 19.10.1996 aufgestellt. Sie besteht aus dem Stamm einer 9 Meter langen Eiche mit einem Durchmesser von bis zu fünfzig Zentimetern und trägt das Irmenseuler Gemeindewappen. Von hier oben hatte man eine sehr gute Fernsicht.
Nach den Wanderungen wurden die über 650 Teilnehmer am Ziel hervorragend versorgt. In diesem Jahr bekam jeder Teilnehmer als Belohnung einmal keine Urkunde oder Plakette, sondern eine große Kugel Eis. Für das leibliche Wohl wurde unter anderem mit einer großen Getränkeauswahl, einem Bratwurststand sowie einem riesigen Torten- und Kuchenbüffet gesorgt. Mehrere Dutzend Kuchen und Torten waren von der Dorfgemeinschaft hierfür gefertigt worden. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Adenstedt sorgte mit viel schwung für die musikalische Unterhaltung.
Die ganze Veranstaltung war hervorragend organisiert. Die Wanderwege waren sehr gut ausgezeichnet. Über 60 Helfer sollen an diesem Volkswandertag im Einsatz gewesen sein, darunter auch die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr, die die Wanderstrecken absicherten.
Den Teilnehmern des TSV Ingeln-Oesselse hat der Volkswandertag wieder sehr gut gefallen. Im nächsten Jahr wird die traditionelle Veranstaltung am dritten Sonntag im Oktober vom TV Eintracht Algermissen ausgerichtet und die Wanderer des TSV Ingeln-Oesselse werden bestimmt wieder dabei sein.
Ursula Denda
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.