Anzeige

Fliegender Holländer

Am 20. Juli 2013 wurde nach zwei langen Jahren der marode, weil jahrelang vernachlässigte, "Fliegende Holländer" endlich durch eine schöne neue Brücke ersetzt.
Viele Rethener beteiligten sich an der Initiative zur Rettung bzw.
Erneuerung dieser Brücke. Nach monatelangem Tauziehen ging es dann endlich los: Am Samstag ganz früh wurde die neue Brücke an ihren angestammten Platz gehievt. Die Soldaten der Rheinarmee waren sehr fleißig und wurden mittags, nachmittags und am Abend durch die Rethener Anwohner sehr gut verpflegt. Die CDU-Damentruppe mit Hannelore Flebbe, Elke Heinrich und Elfi Heymann haben sich mit leckerem, selbst gebackenem Kuchen daran beteiligt. Speziell das Frühstück am Sonntag wurde ab 7.00 Uhr wieder durch die drei Rethener CDU-Damen, natürlich mit Almuth und Horst Hentschel sowie Regina Gusek und Koch Carsten Kellner putzmunter vorbereitet. Almuth Hentschel, Mitinitiatorin der Brückenrettung, hat sich über die frühe sonntägliche Unterstützung sehr gefreut.
Und sehr gefreut haben sich auch die britischen Helfer, wie man einer netten Danke-schön-Mail entnehmen kann. Besonders das englische Frühstück mit „Baked Beans“ in Tomatensauce, Speck und Rührei hat sie umgehauen. 5 Sterne wurden dafür vergeben!

Der ursächliche Grund der ganzen Aktion war vielleicht ein trauriger, aber letztendlich sind wir alle froh über die neue Brücke. Diese Gemeinschaftsaktion hat wieder einmal bewiesen, dass ein gemeinsames Ziel viele fleißige Hände zusammen bringen kann und erfolgreich gegen widrige Umstände zum Ziel führt.

(Elfi Heymann
0
1 Kommentar
38.990
Eberhard Weber aus Laatzen | 13.08.2013 | 12:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.