Anzeige

Sternsinger bei der Feuerwehr Laatzen

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 29.12.2011

Auch in diesem Jahr hallte wieder der Gesang der Sternsinger durch die Räume der Ortsfeuerwehr Laatzen. Wie schon in den letzten Jahren besuchten die Jungen und Mädchen der katholischen St.Oliver-Gemeinde Ende Dezember die Feuerwehr und schrieben den Segensgruß an die Eingangstür.
Insgesamt 20 Kinder und ihre Betreuer wurden von Ortsbrandmeister Peter Becker herzlich begrüßt bevor sie das diesjährige Motto: "Klopft an Türen, pocht auf Rechte" sangen. Mit diesem Lied machen die Jungen und Mädchen auf die Rechte von Kindern in aller Welt aufmerksam, in diesem Jahr besonders für die in Nicaragua. Mit einer großzügigen Spende, die Becker anschließend in die Sammeldose steckte, bedankte sich die Feuerwehr für den Besuch. Ein Aufkleber mit dem Segensgruß über der Tür mit den Buchstaben und Zahlen 20*C+M+B+12 (Christus segne dieses Haus) zeigt nun allen Besuchern, dass die Sternsinger auch bei der Feuerwehr waren.
Anschließend durften die Mädchen und Jungen noch in einem großen Löschfahrzeug Platz nehmen und das Blaulicht ausprobieren, ein Rundgang mit Führung durch zwei erfahrene Feuerwehrmänner schloss sich an. Dabei erfuhren die Kinder, dass es in Laatzen keine Berufsfeuerwehr sondern nur ehrenamtliche Kräfte gibt. Dieses erstaunt sogar die Betreuer, die vergeblich eine Rutschstange von den oberen Räumen in die Fahrzeughalle suchten. Nach einer knappen Stunde bei der Feuerwehr eilte die Gruppe zu ihrem nächsten Termin.

Das Bild zeigt Ortsbrandmeister Peter Becker (rechts) zusammen mit den Sternsingern.
1
1
0
1 Kommentar
786
Michael Wald aus Laatzen | 12.01.2012 | 17:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.