Anzeige

Jugendfeuerwehr Rethen

Kommandotisch....
Jugendfeuerwehr Rethen blickt auf 2008 zurück - viele Aktivitäten

Auch im zurückliegenden Jahr 2008 hat der Nachwuchs der Ortsfeuerwehr Rethen wieder zahlreiche Aktivitäten "erlebt", neben den 40 allgemeinen Dienstabenden fanden auch zwei Zeltlager statt.Ortsjugendfeuerwehrwart Nils Krüper freute sich über ein "volles Haus", neben den Jugendlichen selbst hatten auch wieder viele Eltern und Vertreter der Ortsfeuerwehren den Weg nach Rethen gefunden.
Von 23 derzeit aktiven in der Jugendfeuerwehr waren 16 anwesend und somit die Versammlung beschlussfähig. Krüper berichtete gleich am Anfang über die beiden Zeltlager, die den Rethener Feuerwehrnachwuchs in den Harz und an den Heidesee nach Faßberg führte. "Die in Karten eingezeichneten Minigolfplätze fehlten zwar vor Ort, aber wir hatten trotzdem unseren Spaß", berichtete er vom Pfingstzeltlager an der Söstalsperre im Harz. Im ersten Halbjahr übten die Nachwuchsbrandschützer für den Stadtpokal, leider belegten sie nur den dritten Platz. Neben den feuerwehrtechnischen Diensten renovierten alle zusammen auch den Jugendraum. Mit der traditionellen Weihnachtsfeier endete das Jahr 2008.
Zum neuen Gruppenführer wählten die Anwesenden Lars Schökel, zu seiner Stellvertreterin Francesca Seidel, zur Schriftwartin Sophie Bertram und zum Kassenwart Dennis Lendorf.
Fünf Jugendliche wechselten in die aktive Abteilung und werden demnächst die Truppmann I-Ausbildung beginnen: Andreas Arnold, Yannic Diekmann, Victoria Voigtländer, Madeleine Matthaei und Patrick Schmidt wurden durch Jugendwart Nils Krüper verabschiedet.
Für die beste Dienstbeteiligung mit 97 Prozent übergab Erhard Duske an Andreas Niedrig, Viktoria Voigtländer, Madeleine Matthaei und Madline Sauerhering eine Plakette zur Erinnerung.
Ortsbürgermeisterin Helge Büschking lobte den Rethener Nachwuchs der Feuerwehr: "Die Jugendlichen sind hier sehr gut aufgehoben, so wie ich mich auch den Musikern der Feuerwehr gut aufgehoben fühle".
Mit einem Imbiss endete die Versammlung.
Die Jugendlichen treffen sich immer mittwochs gegen 17.30 Uhr am Rethener Feuerwehrhaus in der Braunschweiger Straße. Jugendliche im alter von zehn bis 16 Jahren sind herzlich willkommen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.