Anzeige

Treffen der Seniorenbeiräte von Guben, Gubin und Laatzen an der Leine.

Vize-Direktorin von "Victor`s Residenz" Laatzen Gabriele Ermold (4. von links vordere Reihe) und SBR Laatzen verabschieden die Gäste aus Gubin u. Guben. (Foto: Hannelore Mutussek)
 
Bürgermeister Jürgen Köhne begrüßt die Gäste von der Neiße (Foto: H. Matussek)
Laatzen: Meyer, Klaus-Dieter | Treffen der Seniorenbeiräte aus Guben, Gubin und Laatzen 2017

Die schon mehr als 15-jährig traditionellen Treffen der Seniorenvertretungen aus Laatzen, Guben und Gubin wurden auch im Jahr 2017 fortgesetzt. Jeweils vier Vertretungen aus Guben und Gubin waren in der Zeit vom 21. – 24. Juli 2017auch in diesem Jahr wieder per Bahn von der Neiße an die Leine angereist.
Für den Direktor von „Victor`s Residenz Margarethenhof Laatzen“, Herr Adrian M. Grandt, war es eine Selbstverständlichkeit, seine vier polnischen Landsleute während der gesamten Dauer in seiner Residenz zu Gast zu haben. Stellvertretend wurden die Gäste durch die Vize-Direktorin, Frau Gabriele Ermold, in Empfang genommen, die dafür sorgte, dass die Gäste diese Gastfreundschaft in sehr angenehmer und bleibender Erinnerung behalten.
Bürgermeister Köhne, der selbst schon wiederholt in den Partnerstädten an der Neiße zu Gast war, begrüßte die Gäste im Stadthaus und zeigte sich dabei erfreut darüber, dass diese langjährige und ehrenamtliche Verbindung so erfolgreich praktiziert wird.
Am Abend war man zu Gast im AMANO, wobei auch Frau Ludmilla Stadler vom Seniorenbüro der Stadt Latzen in der Runde dabei war, denn durch sie wurde der BM-Empfang maßgeblich vorbereitet.
Für die Gäste war wieder ein sehr bunter Strauß mit Überraschungen zusammengestellt. Nur Petrus erwies sich als Störenfried, konnte aber den Erfolg dieser Tage natürlich nicht verhindern.
Am Samstag ging es ans Steinhuder Meer, das von den Gästen bislang niemand kannte. Lediglich bei der Anfahrt herrschte Regen, der aber bei Erreichen der Ortsgrenze sein Unwesen einstellte, so dass die vorbereitete Schiffs-Fahrt mit Umrundung der Insel Wilhelmstein durchgeführt werden konnte. Nach Kaffee und Kuchen wurde die Heimfahrt angetreten, nicht ohne noch einen Blick von einer Anhöhe auf das Meer zu genießen.
Am Sonntag stand der Besuch Bückeburgs auf der Agenda. Wie schon am Vortag herrschte bei der Anfahrt strammer Regen, der aber schon bei Erreichen der Stadtgrenze der „Fürstenstadt“ aufhörte und den Weg für den allerherrlichsten Sonnenschein freigab. Alle erlebten eine sehr gelungene Führung im Schloss Bückeburg mit anschließendem Besuch der fürstlichen Reitställe. Danach wurde noch ein kurzer Trip in die historische Altstadt mit Rathaus und Marktplatz unternommen, ehe man sich im „ Cafe Lilly“ zu Stärkung niederließ. Bei der Heimfahrt wurde noch das „touristische Muss“ des Weserberglandes, der Besuch der „Schaumburg“, eingestreut.
Der Abschlussabend erfolgte schon traditionell erneut im Lokal „Zur Leinemasch“, an dem auch der Stellvertretende Bürgermeister Ernesto Nebot-Pomar und Frau Ermold teilnahmen. Beide fanden sehr anerkennende Worte für das beispielgebende Engagement aller drei Seniorenvertretungen. Der übliche Austausch der Gastgeschenke erfolgte, bei dem niemand vergessen wurde.

Die Zeit verging für alle wieder wie im Fluge. Beim Ausklang wurden nochmals alle Themen diskutiert, die man – evtl. auch gemeinsam – angehen könnte. Bei der Abreise der Gäste am 24. stellte man einvernehmlich fest, dass auch dieses Treffen wieder zur Festigung der bestehenden Kontakte beigetragen hat. Der Vorsitzende des Seniorenbeirats Guben, Herr Horst Kühn, stellte besonders heraus, das am 09. Juni 2018 in Guben die „25. Brandenburgische Seniorenwoche (SW)“ feierlich begangen werde, zu dem man als Schirmherrn den Ministerpräsidenten von Brandenburg“, Herr Dietmar Woidke, erwartet. Vertreter des Seniorenbeirats der Stadt Laatzen werde man zu diesem Event hierzu einladen.

Klaus-Dieter Meyer / Seniorenbeirat Laatzen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.