Anzeige

Siegerehrung für das Firmenschießen 2012

Die Pokalsieger
Schützenfest in Ingeln- Oesselse

Der Schützenverein Ingeln von 1920 e.V. hatte die in Ingeln-Oesselse ansässigen Firmen, Institutionen und Vereine wieder zum alljährlichen großen Wettbewerb um die begehrten Pokale und Auszeichnungen eingeladen.
Insgesamt 29 Mannschaften mit 195 Schützen haben im Frühjahr an dem Vergleichskampf im Ingelner Schützenhaus teilgenommen, um ihre Schießkünste unter Beweis zu stellen. Dabei wurden 353 Scheibenstreifen mit dem Luftgewehr beschossen.

Die Preise überreichte nun der 1. Vorsitzende Andreas Aue gemeinsam mit Oberschießsportleiter Uwe Klokow während des traditionellen Kommers zum Auftakt des Schützenfestes in Ingeln-Oesselse am vergangenen Freitag im Festzelt.
Entscheidend für die Platzierung war bei der Auswertung der jeweils beste Schuss von 2 Schützen, das heißt der beste zusammengezählte Gesamt-Teiler aus jeder Gruppe.

Den ersten Platz und damit den Siegerpokal sicherte sich die Mannschaft TSV Herren Alt mit einem Gesamtteiler von 14,3, gefolgt vom Vorjahressieger, der Firma Pareidt (15,3) und der Firma Würger (18,7).
Den Pokal als bester Einzelschütze erhielt Oliver Keip vom Pokerclub Oesselse für seinen Teiler 3,9. Den 2. Platz erreichte hier Ronald Fateiger (Firma Pareidt / 4,2), gefolgt von Angelika Rohde (Heimatfreunde / 4,7).

Zusätzlich waren aber noch weitere Ehrungen vorzunehmen. So wurden Herrmann Langenberg und August Zerbian für ihre 60-jährige Mitgliedschaft im SV Ingeln mit Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet.
Nicole Sander erhielt aus der Hand des Vizepräsidenten des Sportschützenverbandes Hildesheim-Marienburg Holger Imholz die Ehrennadel für ihre Leistungen in der Jugendarbeit.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Nachrichten | Erschienen am 13.06.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.