Anzeige

Jahreshauptversammlung der Heimatbühne Westendorf

  Westendorf: Gasthof Zur Krone |

Neuwahlen und ein neues Ehrenmitglied


Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Heimatbühne Westendorf e.V. begrüßte die 1. Vorsitzende Frau Claudia Wagner die anwesenden Mitglieder und Ehrenmitglieder des Vereins.

Nach dem Gedenken an die Verstorbenen der „Heimatbühne“ gab es von ihr einen Rückblick über das abgelaufene Vereinsjahr.
Sie berichtete über die jährliche Fußwallfahrt nach Maria Elend und über vielen weiteren Aktivitäten des Dorfes, z.B. das Ferienprogramm, dem 70. Jubiläum des VFL Westendorfs, und dem Weinfest vom Bunker SV- überall war der Theaterverein mit Begeisterung beteiligt und/oder dabei.

Auch unterm Jahr organisiert die Heimatbühne Westendorf selbst kleine Events, wie das nun schon zum 3. Mal stattgefundene Dorfflimmern. Mitten im Dorf präsentiert Josef Gogl, mit der technischen Unterstützung von Peter Domagalski das Stück des vergangenen Jahres. Bei klarem Wetter, Würstchen und Getränke waren viele Theatermitglieder und Dorfbewohner anwesend.
Auch der letztjährige Ausflug nach Würzburg, organisiert von der 1. Vorsitzenden Claudia Wagner, fand rege Beteiligung und war ein sehr schöner Ausflug.

Inspiriert von der Aktion „Heimatbühne mit Herz“ gab die Heimatbühne in der abgelaufenen Saison pro gekaufter Eintrittskarte einen Euro ab für karitative und soziale Einrichtungen. An den bunten Kreis gingen 500 Euro. Auch werden Einrichtungen in Westendorf unterstützt. Eine wirklich große Freude herrschte bei der Grundschule Westendorf und bei der Katholischen Kindertagesstätte St. Georg in Westendorf. Jeweils 500 Euro wurden dorthin gespendet.

Im Oktober begannen die Proben für das überaus erfolgreiche Theaterstück „Petri Heil und Waidmanns Dank" von Bernd Gombold. An sieben Abenden wurde die flotte und spannende Boulevardkomödie gespielt und von den acht Akteuren hervorragend umgesetzt. Aus den Reihen der Zuschauer kam durchwegs positive Resonanz und gab allen den Ansporn, auch heuer wieder ein gutes Stück auf die Bühne zu bringen.

Noch eine ganz besondere Ehrung konnte Frau Wagner in diesem Jahr aussprechen. Das Gründungsmitglied Hildegard Rochna, ein unentbehrlicher Bestandteil der aktiven Theaterspieler wurde nun nach 47 Jahren aktiver Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied der Heimatbühne ernannt!

Neuwahlen

Bei der diesjährigen JHV standen wie alle zwei Jahre Neuwahlen an.
Claudia Wagner wurde als 1. Vorsitzende wieder in ihrem Amt bestätigt.
Nachdem Thomas Bobinger als 2. Vorstand leider ausschied, wurde Martin Schmid einstimmig zum 2. Vorstand gewählt.
Susanne Sieber als Kassiererin, Sibylle Schulz als Schriftführerin, Hildegard Rochna als Beisitzerin, Peter Heinrich als Kassenprüfer wurden in Ihrem Amt bestätigt.
Als zweite Beisitzerin ist Stefanie Behringer als Neuzugang einstimmig gewählt worden.

Claudia Wagner dankte der Vorstandschaft für die vergangene Arbeit und freut sich auf die weiteren Jahre.
Die Heimatbühne Westendorf möchte sich auch bei den treuen Zuschauern bedanken, die durch ihr zahlreiches Besuchen der 7 Vorstellungen erheblich zum Erfolg der "Heimatbühne Westendorf" beitragen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.