Anzeige

Die Weichen werden am 26.09. neu gestellt......

 

Schon vor vier Jahren war es ein erbitterter Kampf eine Regierung zu bilden. Dabei war klar, es reicht aus für die große Koalition, die FDP wollte lieber gar nicht als falsch regieren. Verständlich, besser ohne Verantwortung und kritisieren als sich mit der Realität herumschlagen. Im neuen Bundestag wird es darauf hinauslaufen, drei Parteien wollen in die Regierung, Minister stellen, einen Neuanfang für unser Land.

Es ist immer interessant, immer wenn zwei regierende Parteien in der Wahl zurückblicken, jeweils dem anderen Koalitionspartner die Schuld zuweisen, Gesetzte blockiert und nicht auf den Weg gebracht zu haben. Wobei letzten Endes die Gesetze durch den Bundestag müssen wo wiederum alle Parteien gemeinsam zur Abstimmung aufgerufen sind. Dennoch, will ein jeder einen Neuanfang und alles auf den Kopf stellen, am besten gleich noch sofort nach der erfolgreich gewonnenen Wahl. So gibt sich Herr Scholz und die Frau Baerbock bei den Wahlveranstaltungen. Herr Laschet hält sich bedeckt, macht keine klaren Aussagen, nichts was er später auch so umsetzen müsste, nichts, was realistisch gesehen, auch nicht umzusetzen wäre.

Klimawandel

Der Klimawandel, das große Ziel aller Parteien. Wobei unser Land gerade mal zwei Prozent ausmacht, wenn man die Erdkugel betrachtet. Aber es hat wohl den Anschein, diese zwei Prozent rettet die Welt vor der zunehmenden Erderwärmung. Weg von fossilen Materialien, hin zu den erneuerbaren Energien. Dafür pflastern wir immer mehr nahrungsreichen Ackerboden in Maisfelder um, dreschen und häckseln diese mit dieselfressenden Landmaschinen und fahren den Mais in weit umliegende Biogasanlagen, um dort dann umweltfreundliches Biogas zu gewinnen. Dabei wird unser Nahrungsmittel, welches hier angebaut werden könnte, per Frachter aus aller Welt hierhergeschafft.
Fotovoltaikanlagen und Solarfelder auf ein jedes Hausdach, das heißt leben und wohnen unter enormer Strahlenbelastung. Von Elektrosmog und Funkstrahlungen hört man hier nichts mehr, die gibt es wohl nicht mehr. Aber es sagt auch keiner wo die finanziellen Mehrbelastungen herkommen sollen, wer hier diese finanziert. Es heißt nur, „der Staat“, aber wer ist der Staat, wer finanziert den aufgeblähten Bundestag mit ihren Abgeordneten? Die Rechnung wird wieder mal der kleine Steuerzahler berappen müssen, jener, der sich vor dem Fiskus nicht verstecken kann und ihm auskommt. Tja, eben Visionen auf Kosten der Kleinen. Denn eine Frau Bearbock und Co. brauchen die Kosten nicht zu beängstigen.

Gesetze und Ver- und Gebote

Nun naht die Zeit, die Umfragewerte lassen auf einen Kurswechsel der Parteien blicken, auf einen Bundestag mit rund 1000 bezahlten Mitgliedern. Was Deutschland nicht alles kann, sind sich die Parteien einig, allerdings kann die Politik wollen was sie will, die Umsetzung muss durch das Volk gewährleistet sein. Und an diesem wird es weiter hapern. Denn wenn die Gesetze und Gebote missachtet werden, die anderen Europäer weiterhin mit ihren Verbrennern in Deutschland fahren dürfen, wie auch wo anders, wird ein Klimaziel nicht erreicht werden.

Industrie und Handel aus Asien

Visionen bleiben meist nur Visionen und können nur selten Träume wahr machen. Rot-Grün hatte lange Zeit vor Schwarz-Rot das Zepter in der Hand, außer Riester-Rente und Hartz IV kam nicht sehr viel dabei heraus. Außer dass Kanzler Schröder sich die Zukunft in Russland sicherte und dort als gut bezahlter Berater und Funktionär die Bahnen ebnete. Und es hat gezeigt, in all den Jahren, wenn unsere Industrie immer weiter ins Ausland, nach China, nach Asien verlagert wird, liegt unser Handel bald auf Eis. Denn die steckengebliebenen Frachter haben einen enormen Mangel an Waren verursacht, und Chips, die hier für die Fertigstellung dringend gebraucht werden, liegen immer noch auf der Strecke.

Der 26. September 2021 wird die Weichen für die nächsten vier Jahre stellen, und man wird sehen wohin der neue Regierungszug hinführen wird…..
1
Einem Mitglied gefällt das:
6 Kommentare
1.476
Simon W. aus Duisburg | 20.09.2021 | 16:12  
1.476
Simon W. aus Duisburg | 20.09.2021 | 16:17  
22.620
Luis Walter aus Krumbach | 20.09.2021 | 16:21  
7.995
Silke Dokter aus Erfurt | 23.09.2021 | 07:55  
22.620
Luis Walter aus Krumbach | 23.09.2021 | 09:15  
7.995
Silke Dokter aus Erfurt | 23.09.2021 | 20:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.