Anzeige

Neuwagen - noch nie so günstig wie jetzt....

Reih und Glied - Audi in Weiß
 
Aktionspreise bei Audi
Nicht immer kann man genau seine Mitbürger beurteilen. Nicht jeder Brocken, den die politische Regierung uns hin schmeißt ist auch genießbar. Und so hätte man sich trauen können zu sagen, mit dieser Abwrackprämie gewinnt die Autoindustrie keinen grünen Boden. Für 1,5 Milliarden Euros können 600.000 Autos verschrottet werden und genauso viel Neuwagen werden verkauft. Die Realität beweist, dieser Brocken schmeckt den Autofahrern....

Im Konjunkturpaket II sieht die Bundesregierung nun 1,5 Milliarden Euro vor, die ausgegeben werden können und jenen zu gute kommt der sein mindestens neun Jahre altes Auto verschrotten lässt. Damit lassen sich 600.000 Autos verschrotten und genauso viele Neuwagen werden vom Neuwagenhändler verkauft werden können. Eine stolze Zahl, und wer nun dachte, das würde nie ausgeschöpft werden, der wird sich wohl doch eines besseren belehren lassen.

Das Durchschnittsalter eines deutschen Autos auf den Straßen ist 8,3 Jahre alt. Doch nicht wenige sind weit über neun Jahre und bei weitem älter. Deutsche Qualitätsautos schaffen heute locker und gerne den Schnitt von 14 Jahren und 200.000 km sind keine Seltenheit. Und für so ein Auto bekommt man, wenn man gut rechnet je nach Typ und Marke zwischen 500 und 1500 Euro beim Verkauf und Kauf eines Neuwagens. Wenn der TÜV nicht mehr viel hergibt, dann zahlt man vielleicht sogar noch 400 Euro Entsorgungsgebühr.

Und es scheinen nicht sehr viel wenige zu sein, die hier bedeutend älter als neun Jahre sind. Ein Besuch in dem Krumbacher Autohaus Schwehr hat gezeigt, die Nachfrage nach Verschrottung und Neuwagen ist immens hoch. Während in der Regel die Verkäufer während des Jahres gerade so mit der Beratung beschäftigt sind, stürmen Kunden die Einkaufshalle. „Es ist noch weniger der Verkauf, als die Beratung gefragt, es ist noch mehr „a Hoigarta“ sagt Peter Zeh, Chef des Autohauses Schwehr.

Und er glaubt auch das bis Mitte des Jahres die 1,5 Mrd. Euro aufgebraucht sein werden, dann gibt es nichts mehr. So sitzt er nun mit seinen Verkäufern im Büro während vor der Tür die Kunden Schlange stehen. Denn mit Sonderangeboten kann er auch dienen. So wurde eine etwas beim Standart abgespeckte Version eines Skoda Fabia produziert und ist mit 60 PS schon für gerade mal 10.000 Euro zu haben. Aber man muss nicht Bares auf den Tisch legen, denn nach wie vor kann man ein jedes Auto leasen, bis hin zum Jahreswagen.

Andre Autohändler, wie bei Opel Haas in Augsburg verkauft man Tageszulassungen mit 0,0 km mit einem Preisnachlass von 5000 Euro. Audi macht dies ohne jede Tageszulassung als Sonderpreis, gerade für die A4 - und A6 - Serien. Der Automarkt boomt und noch nie wurden so viele Anfragen gemacht. Wer zuerst kommt malt zuerst. Denn wenn die 1,5 Mrd. Euro weg sind, dann kann der Rest in die Röhre schauen.

Doch wer kann in einem Jahr 600.000 Auto - Schrott verwerten? Verschrottungs- und Entwertungsfirmen werden ihr Personal aufstocken müssen, Arbeitsplätze schaffen. Schrott wird wieder billiger werden und auch ich muss meine einstige Meinung revidieren und sagen, mit Sicherheit werden mehr Kleinwagen sauberer auf Deutschlands Straßen fahren, mindestens bis zum Jahresende 600.000 Stück. Bleibt nur zu hoffen dass davon mindestens auch 75% in deutschen Werken hergestellt werden und der deutschen Wirtschaft einen Schub bringt...........
0
5 Kommentare
21.568
Erika Bf aus Neusäß | 23.01.2009 | 19:45  
38.537
Gertraude König aus Lehrte | 23.01.2009 | 22:34  
3.264
sandra köhler aus Lehrte | 24.01.2009 | 10:21  
22.116
Luis Walter aus Krumbach | 24.01.2009 | 17:45  
7.166
Klaus Dieter Hotzenplotz aus Marburg | 28.01.2009 | 10:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.