Anzeige

Das Leben mit der Natur,

es ist jedem klar, unsere Natur ermöglicht uns erst das Leben, welches wir sehr gerne genießen. Doch der Mensch ist damit nicht zufrieden, er fordert die Natur immer mehr heraus. Und dafür ist dem Menschen alles recht, Hauptsache er hat sein Spaß und kann seinem Hobby folgen, ob im Sommer wie im Winter!

Immer mehr und immer öfter kommen Murren ins Tal und verschütten Häuser und ganze Landschaften im Tal. Der Grund dafür, immer mehr Eingriffe von Menschenhand in die Natur unserer Bergwelt. Es werden ganze Waldregionen abgeholzt, um für den Winter ein neues Skigebiet zu erschließen. Es werden neue Bergbahnen gebaut, und es werden immer mehr Menschenmassen in die Bergwelt gelockt.

Für die Menschen in den Touristenregionen ist zwar der Tourismus wichtig, denn sie leben davon. Längst hat dort die Landwirtschaft ausgedient, längst boomen diese Regionen als Urlaubsgebiete. Doch ob immer der Preis dafür zu rechtfertigen ist?

Wenn Touristen durch abgezäunte Wiesen wandern, Kühe erschrecken oder wenn Muttertiere ihre Jungen schützen müssen und angriffslustig werden. Sollte nicht ein jeder Urlauber und Tourist Rücksicht auf die Mutter Natur und diese Region geben? Ist denn in der heutigen Zeit der Egoismus so stark gewachsen, dass man über alles hinweg geht, nur um seinen Spaß zu haben, nur um sich auszutoben?

Muss man denn mit dem E-Bike jeden Wanderweg blockieren?

Kein Wunder wenn die Bergwelt, die Natur immer mehr zurück schlägt, denn eines ist sicher, die Natur braucht uns nicht, aber was sind wir ohne Natur?
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
22.994
Karin Dittrich aus Lehrte | 21.07.2020 | 09:38  
22.312
Luis Walter aus Krumbach | 24.07.2020 | 08:31  
22.994
Karin Dittrich aus Lehrte | 25.07.2020 | 12:05  
22.312
Luis Walter aus Krumbach | 05.08.2020 | 08:23  
22.994
Karin Dittrich aus Lehrte | 05.08.2020 | 10:19  
22.312
Luis Walter aus Krumbach | 24.08.2020 | 15:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.