Anzeige

Hammerschmiede Naichen

Hammerschmiede
Neuburg an der Kammel: Hammerschmiede | Die Hammerschmiede in Naichen ist eines der Museen des Bezirks Schwaben, das einen Besuch wert ist.
Erbaut wurde die Hammerschmiede 1839. Das dazu gehörige Wohngebäude, der Stockerhof zeigt wechselnde Ausstellungen, momentan noch bis zum 08. November dieses Jahres den "Schwein Kram".

1922 brannte das Schmiedegebäude nieder und wurde anschließend moderner wieder aufgebaut.
Die Maschinen zur Herstellung von geschmiedeten Werkzeugen werden von einer wasserkraftgetriebenen Turbine angetrieben.
Der letzte Schmied, Serafin Stocker stellte bis 1980 mit dieser Technik noch Werkzeuge und Geräte her. Die Situation , die das heutige Museum darbietet entspricht etwa den mittleren 70-er Jahren.
Über den Werkräumen befindet sich die ehemalige Wohnung der Familie Stocker in originaler Ausstattung. Sie hat bei mir persönlich viele nostalgische Erinnerungen geweckt, denn ich habe diesen Einrichtungsstil noch erlebt.
Geöffnet ist das schmucke Museum vom ersten Sonntag nach Ostern bis einschließlich dem ersten Sonntag im November.
1
3
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin krumbacher | Erschienen am 21.12.2009
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
22.376
Luis Walter aus Krumbach | 26.10.2009 | 21:51  
2.582
Else Siegel aus Krumbach | 26.10.2009 | 22:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.