Anzeige

Happy End für Nero

Über ein halbes Jahr saß der hübsche, temperamentvolle Appenzeller Sennenhund Nero auf einer Pflegestelle und kaum einer interessierte sich für ihn. Ob dies nun an seiner leichten Behinderung oder am "schlechten Ruf" der Appenzeller Sennenhunde lag??? Keine Ahnung!

Aber nun hat sich das Warten für ihn doch gelohnt und der ausgesprochene Pechvogel, der schon zum zweiten Mal völlig schuldlos beim Tierschutz gelandet war, konnte nun, wenige Tage vor Weihnachten, in sein neues Zuhause umziehen.

Wir wünschen Nero alles Gute und hoffen, dass er in seiner neuen Familie nun endlich für immer bleiben darf, er hätte es verdient!
0
5 Kommentare
8.177
Dieter Goldmann aus Seelze | 21.12.2009 | 10:50  
12.501
x x aus Donauwörth | 21.12.2009 | 11:31  
20.870
Rosmarie Gumpp aus Ellgau | 21.12.2009 | 19:20  
50.346
Christl Fischer aus Friedberg | 23.12.2009 | 14:05  
134
P. dok aus Leipheim | 25.12.2009 | 23:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.