Anzeige

Zwerghase Moritz und Leonberger Bobby suchen ein neues Heim

Zwerghase Moritz wünscht sich nette Damengesellschaft

Rammler Moritz wurde im Sommer 2009 geboren und als Streicheltier für Kinder angeschafft, doch diese haben sehr bald das Interesse an ihm verloren. Vor einigen Wochen entkam er aus seinem winzigen Stall und irrte 2 Tage durchs Dorf, bis ihn eine tierliebe Familie einfing und seine Besitzer verständigte. Doch diese ließen sich nicht sehen und haben Moritz auch nicht mehr dort abgeholt.
Derzeit ist Moritz auf einer Pflegestelle in Außenhaltung mit mehreren Meerschweinchen untergebracht, wünscht sich allerdings auf Dauer einen schönen Platz mit Artgenossen und viel Freilauf.
Moritz ist derzeit noch nicht kastriert, allerdings würden wir dies auf Wunsch noch „erledigen“, damit seinem Umzug nichts mehr im Wege steht.
Moritz kann gerne zu vernünftigen, älteren Kindern vermittelt werden, deren Eltern dahinter stehen und sich mit um ihn kümmern.
Als Kinderspielzeug wird er nicht vermittelt!

Gestatten,
dieser imposante Kerl hier auf dem Foto, das bin ich und

Bobby

werde ich gerufen. Wie man unschwer erkennen kann steckt viel Leonberger in mir und ich bin gerade mal 2 Jahre alt.
Also sozusagen im besten Alter mich noch einmal neu einzugewöhnen und mich an eine neue Familie anzuschließen. Zwar bin ich noch nicht besonders gut erzogen und ziehe ziemlich an der Leine, wie meine „Betreuer“ aber festgestellt haben, liegt dies wohl auch sehr viel daran, dass ich die meiste Zeit alleine, ohne Ansprache und Auslauf verbringen muss. Bin ich erst einmal ausgelastet und durfte mit meinen neuen Hundekumpels toben, dann klappt sogar das Leine laufen ganz ordentlich. Auf meinem Grundstück bin ich sehr wachsam und passe auf mein Rudel auf, draußen dagegen bin ich ein temperamentvoller Jungspund, der gerne tobt und spielt.

Wie ich mir mein neues Zuhause vorstelle? Es sollte auf jeden Fall ein eingezäunter Garten vorhanden sein, da ich mich sehr gerne auch draußen aufhalte und meine Familie sollte eine größere Wohnung oder ein Haus besitzen, wo ich im Hinblick auf „spätere Zeiten“ nicht allzu viele Treppen steigen muss. Mit einer hundeerfahrenen Katze würde ich mich ebenfalls arrangieren und Kinder sollten auf jeden Fall schon etwas größer und standfest sein.

Meine neue Familie sollte wissen, dass sie mich noch ein wenig Erziehen muss, da ich gerade am erwachsen werden bin und somit auch ganz gerne mal meine Grenzen austeste. Sicherlich gibt es hier irgendwo nette Menschen, die ein „fable“ für meine Rasse haben und sich gerne mit einem temperamentvollen, stattlichen Rüden wie mir befassen und „schmücken“ möchten.

Für Bobby suchen wir auch noch ganz dringend eine passende Pflegestelle, die ihn möglichst schnell vorübergehend aufnehmen könnte, da er nicht mehr lange bei seinen Besitzern bleiben kann!

Infos beim Tierschutzverein Thannhausen www.tierschutz-thannhausen.de
0
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.12.2009 | 17:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.