Anzeige

Spenden statt Geschenke

Diese tolle Idee hatten Gardis Schulze-Rosenthal, Inhaberin des „Pädagogischen Schülerzentrums“ und ihr Mann Günter Müller, Immobilienmakler aus Krumbach anlässlich ihrer gemeinsamen Geburtstagsfeierlichkeiten.

Sie hörten von den „Sorgen und Nöten“ des Tierschutzverein Thannhausen und baten ihre Gäste anstelle von Geschenken um eine Spende zur Unterstützung für herrenlose und kranke Tiere. Diese Idee kam allgemein sehr gut an und so konnten die beiden „Geburtstagskinder“, selbst Besitzer von zwei Rauhaardackeln, den stolzen Betrag von 1.185,00 EUR an Beate Ohnesorge, zuständig für die Hunde des Tierschutzverein Thannhausen, überreichen.
Dieser Geldsegen kommt für die Tierschützer gerade im richtigen Augenblick, nachdem allein an diesem Wochenende mehrere Katzen und Hunde aus schlechter Haltung aufgenommen und tierärztlich behandelt werden mussten. Die Quarantänestation im Katzenhaus ist derzeit so voll wie noch nie!

Die beiden „Geburtstagskinder“, sowie der Tierschutzverein Thannhausen möchte sich auf diesem Wege nochmals bei allen Spendern ganz herzlich bedanken.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin krumbacher | Erschienen am 02.04.2010
3 Kommentare
1.382
Uli Senser aus Krumbach | 10.02.2010 | 22:12  
13.982
Gerda Landherr aus Neusäß | 11.02.2010 | 04:51  
23.186
Karola M. aus Peine | 11.02.2010 | 21:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.