Anzeige

FDP mit neuer Spitze.

Die neue Führungsspitze der Freien Demokratischen Partei in Waldeck-Frankenberg: Das Kreistagsmitglied Jochen Rube aus Korbach und die Stadtverordnete und Ortsvorsteherin Susanne Günther.
Korbach: Gasthaus Zur Krone | Die Kreisdelegiertenversammlung der Freien Demokratischen Partei (FDP) im Landkreis Waldeck-Frankenberg wählte in Korbach eine neue Führungsspitze.

Neuer Kreisvorsitzender ist Jochen Rube aus Korbach, der mit 46 von 49 Stimmen gewählt wurde. Seine Stellvertreterin ist Susanne Günther aus Waldeck-Dehringhausen, die 47 Stimmen erhielt. Die Neuwahlen waren erforderlich, weil die bisherigen Amtsinhaber Dieter Schütz (Willingen) und Elias Knell (Frankenberg) aus ihren Ämtern zurücktraten.

Der neue 35-jährige Vorsitzende ist Lehrer in Diemelstadt-Rhoden und bedankte sich nach seiner Wahl am Mittwochabend bei seinen Wählern, aber auch vor allem bei „meinem Vorgänger Dieter Schütz, der so vieles für die Liberalen in unserem Landkreis geleistet hat! Der Gedanke, einen so stolzen Kreisverband in Zukunft führen zu dürfen, macht mir jetzt schon Spaß!“.

Seine 47-jährige Stellvertreterin ist nicht nur Mutter von drei Kindern, sondern führt mit ihrem Mann Jörg Meyer einen Putenmastbetrieb mit 14 000 Tieren. Nach ihrem Magister in Philosophie lernte sie zunächst den Beruf als Redakteurin. In diesem Beruf arbeitet sie halbtags in der Wissenschaftskommunikation an der Universität Kassel.

Die weiteren Positionen im Kreisvorstand mussten nicht nachbesetzt werden und bleiben unverändert. Die Berichte des ausgeschiedenen Vorsitzenden und der Kreistagsfraktion nahm die Versammlung mit großer Zustimmung entgegen. Unter der souveränen Sitzungsleitung durch Elias Knell verabschiedeten die Delegierten mit großer Mehrheit einen Antrag zur Konsolidierung der Parteifinanzen mit Regelungen für die Mitgliedsbeiträge.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.