Anzeige

"Das kleine Gespenst" verzaubert kleine und große Zuschauer in Twiste

"Einmal die Welt bei Tageslicht sehen"

Eine rundum gelungene Premierenvorstellung feierte die Freilichtbühne am letzten Sonntag auf der idyllisch gelegenen Bühne in Twiste.

Zahlreiche kleine und große Zuschauer erlebten ein kurzweiliges Abenteuer mit fantasievollen, melodischen Liedern.
Immer pünktlich um Mitternacht schwebt das kleine Gespenst aus seiner Truhe auf Burg Eulenstein und vertreibt sich die Geisterstunde mit allerlei Schabernack.
"Einmal die Welt bei Tageslicht sehen" , das ist sein größter Wunsch. Kurz darauf wacht es tatsächlich am Tage auf. Der Uhrmachermeister Zifferle hat die Rathausuhr repariert und versehentlich wacht das kleine Gespenst nun mitten am Tage auf.
Durch das Sonnenlicht wird es zu einem schwarzen Gespenst und sorgt im Städtchen Eulenberg für allerlei Turbulenzen. Da kommen selbst die beiden Ordnungshüter Hauptwachtmeister Schulz und Kriminaloberwachtmeister Holzinger ins Schwitzen. Frau Thalmeyer, die mit ihrer Schulklasse gerne ein Liedchen anstimmt beteuert immer wieder es gäbe gar keine Gespenster, fürchtet sich aber selbst am allermeisten vor den Spukgeschichten.
Und dann ist da noch die große Jubiläumsfeier auf dem Rathausplatz....
Schon bald sehnt sich das kleine Gespenst zurück auf Burg Eulenstein. Ob es jemals wieder zu einem schneeweißen Nachtgespenst wird?

Die Geschichte stammt aus der Feder des bekannten Kinderbuchautors Otfried Preußler und wurde von Ralf Israel und Bernd Stallmann (Musik) für Freilichtbühnen bearbeitet.

Das kleine Gespenst spukt noch an folgenden Terminen auf der Freilichtbühne in Twiste umher:
Jeweils sonntags um 15.00 Uhr: 07.07.13, 14.07.13, 28.07.13, 04.08.13, 11.08.13,
und 25.08.13
Außerdem am Mittwoch, den 14.08.13 um 17.00 Uhr

Weitere Informationen unter www.freilichtbuehne-twiste.de
4
4
1 4
4
3
1 3
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.