Anzeige

“Love Island” 2018: Natascha oder Julia. Babak entscheidet wer fliegt

Tränenreich geht es weiter bei "Love Island" 2018. (Foto: PublicDomainPictures_pixabay.com.jpg)

Bei den Kandidaten von “Love Island” 2018 blieb gestern kein Auge trocken. Bei Post aus der Heimat flossen sogar bei den harten Kerlen Tränen. Bei der anschließenden Paarungszeremonie werden die Paare neu gemischt.

Nach Post aus der Heimat brechen bei “Love Island” 2018 alle Dämme. Beim lauten Vorlesen der persönlichen Briefe von Freunden und Familien weinen nicht nur die Frauen. Auch Tobias, Marcellino, Victor und Yanik verdrücken die ein oder andere Träne. Während manche Eltern von den Paarungen der “Islander” angetan sind, findet Jessicas Familie den Muskelmann Sebastian unpassend. Wie wirkt sich dieses Statement auf ihre Beziehung aus? Trotz allem schweißt diese emotionale Erfahrung und eine anschließende Gruppenumarmung die “Islander” noch enger zusammen

Auf der Insel ist eine Frau zu viel

Sechs Tage vor dem Finale ist die “Love Island”-Villa viel zu voll, findet Moderatorin Jana Ina Zarella. Also muss dringend mal wieder eine Paarungszeremonie her. Dieses mal sind die Männer wieder dran mit entscheiden und bringen ihre Angebeteten mit romantischen Worten zum Schmelzen. Für Sebastian und Jessica sowie Marcellino und Tracy bleibt alles beim Alten. Bei Yanik und Lisa hat es beim zweiten Anlauf gefunkt. Jetzt dürfen sie endlich wieder offiziell nebeneinander schlafen. Auch Victor und Joana haben sich gefunden. Tobias entscheidet sich für Janina. Damit wird es eng für Natascha. Ist sie bereit für einen neuen Mann oder hängt sie immer noch an ihrem Ex? Und da wäre ja noch Julia. Keinen einzigen richtigen Kuss hat sie auf der Insel bekommen, dafür aber schon zwei Körbe. Ist es Zeit für sie die Insel zu verlassen? Babak hat die Wahl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.