Anzeige

Shantys und Matjes

Wann? 19.03.2017 10:00 Uhr bis 19.03.2017 18:00 Uhr

Wo? Marktplatz, Marktpl. 1, 86343 Königsbrunn DE
Singende Seemänner im Matjes-Festzelt (Foto: Werner Schweickart)
Königsbrunn: Marktplatz |

Sie sind seit 27 Jahren bekannt dafür, frischen Wind von der Waterkant in den schwäbisch-bayerischen Süden zu tragen: die Sänger vom Königsbrunner Seemanns-Chor. Dazu bringen sie nun auch noch den typischen Fisch rechtzeitig zum Königsbrunner Marktsonntag im März.

Segler und Seemänner

Gemeinsam geben der Königsbrunner Segel-Club und der Seemanns-Chor ein Matjesfest, das an der Waterkant und an vielen Orten im Norden gang und gäbe ist und dort hochgeachtete Traditionen pflegt. Flotte Shantys und vielerlei Variationen vom köstlichen Matjes bilden dabei unwiderstehlich den akustischen sowie lukullischen Rahmen dieser überregional beliebten Veranstaltungen, so in Emden, Bremen, Hamburg, Glücksburg, Duisburg, um nur einige Orte zu nennen.

Matjes ist mehr als nur ein Fisch


Matjes ist Kult. Matjes sind besonders milde, vor Erreichen der Geschlechtsreife verarbeitete Heringe, die im traditionellen Verfahren durch fischeigene Enzyme in einer Salzlake reiften. Sie haben einen relativ hohen Fettgehalt (über 15 %) und Rogen oder Milch sind noch nicht ausgebildet. Zum Schutz vor Fischschädlingen werden heute die Matjes vor dem Einsalzen bis zu −45 °C tiefgekühlt. Dadurch können Matjes auch unabhängig von der Jahreszeit produziert werden.

Matjesfest am Markplatz

Im schmucken Festzelt unter seinem dominanten Matjesfest-Plakat wird der Seemanns-Chor am 19. März 2017 an der westlichen Seite des Marktplatzes beim Königsbrunner Marktsonntag auftreten und manche bekannten, aber auch neu einstudierte Shantys sowie Seemanns-Lieder darbieten. Vor und im Fest-Zelt können seine Gäste bei Wein, Bier und Grog die knackig-frischen Matjes-Brötchen, den originellen Matjes-Teller oder eine delikate Garnelenpfanne bestaunen, probieren und genießen. Schon auf dem letzten Herbst-Marktsonntag bei der ersten gemeinsamen Matjesfest-Probe mussten Segler und Seemänner mit Erstaunen feststellen, dass alle Köstlichkeiten weggingen „wie warme Semmel“ und bereits nach wenigen Stunden ausverkauft waren.
Letzteres jedenfalls wird sich ändern, wofür Chor und Segler sorgen werden.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 04.03.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.