Anzeige

Nicki Minaj: Ehemann Kenneth Petty wurde festgenommen

Nicki Minaj: Ihr Mann ist ein vorbestrafter Sexualstraftäter (Foto: Nicki Minaj - Eva Rinaldi [CC BY-SA 2.0 (httpscreativecommons.orglicensesby-sa2.0)])

Nicki Minaj’s Ehemann, Kenneth Petty wurde von der Polizei gestern festgenommen. Der vorbestrafte Sexualstraftäter hat in Los Angeles gegen rechtliche Auflagen verstoßen. 

Nicki Minaj und ihre Ehemann Kenneth Petty wurden jetzt von der Vergangenheit des 41-Jährigen eingeholt. Dieser ist ein vorbestrafter Sexualstraftäter, der mit 15 Jahren seine damalige Freundin vergewaltigt haben soll. Petty verbrachte bereits mehrere Jahre wegen seines kriminellen Verhaltens hinter Gittern. Auch wegen Mordes wurde der Mann der Rapperin bereits verhaftet. In den USA ist es Pflicht, sich als vorbestrafter Sexualstraftäter bei dem jeweiligen Staat innerhalb von fünf Tagen zu registrieren. Nickis Mann, der wie sie aus New York City stammt, soll zwar in seiner Heimat registriert gewesen sein, in Kalifornien hat er sich hingegen nicht gemeldet, obwohl er bereits seit Juli 2019 dort wohnt. Im schlimmsten Fall drohen dem 41-Jährigen deshalb bis zu 10 Jahren Haft. Nachdem Kenneth Petty zuerst nur in Polizeigewahrsam kam, wurde er anschließend auch schon einem Richter vorgeführt. Dort hat der Amerikaner auf seine Unschuld plädiert. Da seine Kaution in Höhe von 100.000 Dollar daraufhin bezahlt wurde, ist der Mann der Rapperin momentan auch wieder auf freiem Fuß. Um den Sexualstraftäter aber weiterhin überwachen zu können, wurde ihm von der Polizei eine elektronische Fußfessel angelegt. Ab jetzt muss sich Petty an einige strenge Regelungen halten.

Nicki Minaj: Von der Vergangenheit eingeholt

Bisher hat sich die Ehefrau des ehemaligen Vergewaltigers noch nicht zu dem Vorfall geäußert. Sie kennt Kenneth Petty bereits seit ihrer Kindheit und war vor ihrer Karriere im Alter von 16 Jahren schon einmal mit dem 41-Jährigen zusammen. In einigen Interviews bezeichnete sie Kenneth als ihre erste große Liebe. Auf die Kritik zu der Vergangenheit ihres Mannes reagierte sie mit den Worten: “Er war 15 und sie war 16. Die beiden waren in einer Beziehung. Kümmert euch um euer eigenes Leben.” Dass Kenneth scheinbar seine damalige Freundin vergewaltigt hat, macht die Sache aber keinesfalls besser. Die Rapperin ist seit 2018 wieder mit dem 41-Jährigen zusammen. Im Juni 2019 heiratete sie ihren Mann im privaten Rahmen und berichtete erst zu einem späteren Zeitpunkt von der Hochzeit. Am 23. März muss Kenneth Petty erneut vor Gericht erscheinen. Bis dahin darf er Südkalifornien nicht verlassen und auch kein Marihuana konsumieren, obwohl der Konsum in dem Staat eigentlich legal ist. Wie sich der Vorfall auf die Beziehung von Nicki Minaj und Kenneth Petty auswirkt, wird sich zeigen.
0
1 Kommentar
77.740
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 05.03.2020 | 16:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.