Anzeige

World Wish Day 2012 mit Miley Cyrus und Justin Bieber

Zusammen mit mehreren anderen Prominenten erfüllen Miley Cyrus und Justin Bieber am World Wish Day 2012 Wünsche. Die Wünsche von acht Kindern aus Australien, Kanada, Spanien und den USA erfüllt Miley Cyrus, damit sie einmal persönlich zu treffen. Weitere Unterstützer des Weltwunschtages sind Buddy Valastro (Cake Boss), der international bekannte Fotograf Nigel Barker, WWE-Superstar John Cena, Schauspielerin Tiffani Thiessen und Komiker Jon Stewart.

Der World Wish Day findet 2012 zum dritten Mal statt. Er soll dazu beitragen, die Stiftung “Make-A-Wish” und ihre gleichnamige Mission noch bekannter in der Welt zu machen. Sie erfüllt die Wünsche von lebensbedrohlich erkrankten Kindern, um ihnen wieder Mut und Lebensfreude zu schenken. Ihren Sitz hat die weltweit größte Wunscherfüllungsorganisation in Phoenix. In 48 Ländern weltweit gibt es Stützpunkte der Organisation. Sie finanziert sich durch großzügige Spenden. Mehr als 30.000 Freiwillige helfen mit, Kindern einen Wunsch zu erfüllen. Gegründet wurde Make-A-Wish im Jahre 1980 und hat seitdem 290.000 lebensbedrohlich kranke Kinder glücklich machen können.

Make-A-Wish erfüllt Wünsche, wie den des siebenjährigen Chris Greicius einmal Polizist zu sein. Der Wunsch der kleinen Josie (4) aus Deutschland wurde schon erfüllt. Auf worldwishday.org kann man ihre Geschichte lesen. Josie hat seit ihrem 2. Lebensjahr Leukämie. Ihr Leben war geprägt von Krankenhausbesuchen und Chemotherapie. Ihr Immunsystem war durch die Therapie so angeschlagen, dass sie keine öffentlichen Spielplätze besuchen konnte. So entstand ihr Wunsch nach einem eigenen Spielplatz. Ein freiwilliges Unternehmen baute in ihrem Garten einen Spielplatz auf und erfüllte damit der kleinen Josie ihren Herzenswunsch. Miley Cyrus wird dagegen bereits durch ihre reine Anwesenheit zur Wunscherfüllerin. Noch nicht bekannt ist, wie Justin Bieber einem sehr kranken Kind ein Lächeln auf die Lippen zaubern kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.