Anzeige

Wird Prinz William jetzt schon König von England?

Gefühlt steht die ganze Welt momentan wegen des Coronavirus Kopf. Jetzt drohen auch dem britischen Königshaus einige Umstellungen. Hier könnte Prinz William eine entscheidende Rolle zuteil werden.

Bisher waren in Großbritannien noch kaum Maßnahmen in Kraft getreten, um der Verbreitung des Coronavirus entgegen zu wirken. Anscheinend könnte sich das jetzt ändern. Denn das Land will nun doch von der Strategie der Herdenimmunität abrücken. Nun sind verschiedenste Strategien im Gespräch um die Risikogruppen zu schützen. Zu diesen gehören immunschwache Menschen und Menschen über 65 Jahren. Letzteres schließt wiederum die Queen und ihren Thronfolger Prinz Charles ein. Je nachdem, welche Maßnahmen ergriffen werden, könnten dem Königshaus ganz schön stürmische Zeiten bevorstehen.

Stellvertretender König?

Laut Medienberichten hat sich die Königin bereits aus dem Buckingham Palace nach Windsor zurückgezogen, um sich zu schützen. Außerdem hat der Palast ihre öffentlichen Veranstaltungen abgesagt. So kann sie immerhin noch eingeschränkt ihren Aufgaben nachgehen. Nun könnte es aber sein, dass in Großbritannien eine Zwangsquarantäne für alle über 70 Jahren verhängt. Dann wäre jedoch nicht nur Queen Elizabeth betroffen, sondern ebenso ihr Sohn Prinz Charles. Der einzige logische Schluss in einer solchen Situation wäre, dass Prinz William als dritter in der Thronfolge stellvertretend für seine Großmutter einspringt. Es könnte sogar sein, dass diese Quarantäne bis zu vier Monate dauert. Das kann eine lange Zeit in einer solchen Krise sein. Auf Unterstützung von seinem Bruder Prinz Harry kann er dabei nicht hoffen. Denn dieser zieht sich zum einen gemeinsam mit Ehefrau Meghan Markle zum Ende des Monats von seinen royalen Pflichten zurück. Zum anderen sitzt die kleine Familie in Kanada fest, welches seine Grenze wegen des Coronavirus geschlossen hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.