Anzeige

Wird Daniel Radcliffe der neue James Bond? 

Daniel Radcliffe steht im Gespräch als James Bond (Foto: ElHormiguero_flickr_CC BY-ND 2.0(4))

Im neuen Playmobil-Film leiht er einem Geheimagenten seine Stimme. Nun wollen ihn die Leute als neuen James Bond sehen, doch Daniel Radcliffe sieht sich nicht so richtig als 007.

Nach Harry Potter wird es Zeit für die nächste große Charakterrolle von Daniel Radcliffe. Nun wollen ihn die Fans als Geheimagenten 007 sehen. Die Gründe sind einfach: Daniel ist ein attraktiver Mann, er ist ein grandioser Schauspieler und er ist, wie James Bond, Brite, hat also den charmanten Akzent. Nicht nur Daniel Radcliffe wird aus diesen Gründen für die Rolle gehandelt, auch Sänger Harry Styles, Idris Elba oder Marvels Loki-Schauspieler Tom Hiddleston sind dafür im Gespräch.

Daniel Radcliffe spielt lieber mit Playmobil

Es wäre “albern, wenn ich James Bond im echten Leben spiele” enthüllt Daniel Radcliffe in einem Interview. Der Weltstar bleibt lieber bei der Playmobil-Version des Agenten, Rex Dasher, den er für den kommenden Film synchronisiert. Die Figur ist an James Bond angelehnt, wird jedoch sehr überspitzt dargestellt. Er ist nicht nur charismatisch, er ist selbstverliebt, überzeichnet - einfach albern. Genau so etwas entspricht, Daniel Radcliffes eigenen Aussagen zufolge, eher seinem Tempo, ein Actionfilm scheint ihm etwas zu schnell zu sein. Das macht aber nichts, denn es gibt noch genug Auswahl für die Neubesetzung von 007. Eine umstrittene Wahl wäre Marvel-Star Lashana Lynch als nächste 007: Die Schauspielerin wird im kommenden 25. James Bond eingeführt werden, ob sie James Bond ersetzt oder als Sidekick fungieren wird, das sehen wir 2020 in den Kinos.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.