Anzeige

Vernichtende Enthüllung zu Prinz Harry und Meghan Markle

Meghan Markle und Prinz Harry geben sich gerne als umweltbewusst, aber laut einer Studie unternehmen diese nicht gerade viel fürs Klima.

Meghan Markle und Prinz Harry setzen sich gegen den Klimawandel ein und wollen die umweltfreundlichen Royals sein. Jedoch behauptet eine Studie, dass die beiden eher die Umweltsünder unter den Royals sind. Die eben genannte Studie befasste sich mit dem Energieverbrauch der zehn ältesten Mitgliedern der britischen Königsfamilie. Prinz Charles eroberte Platz 1 dank seiner Unterstützung von Umweltorganisationen und erhielt somit 156 Punkte. Seine Frau Camilla eroberte den 2. Platz und erhielt von “SaveOnEnergy” 84 Punkte. Meghan Markle und Prinz Harry landeten auf den letzten Plätzen und erhielten schlappe 9 Punkte aufgrund von positiven Umweltmaßnahmen. Zusammengerechnet erhielten Prinz Charles und Camilla 240 Punkte und Meghan und Prinz Harry nur 18 Punkte.

Wofür Meghan Markle und Prinz Harry Punkte bekamen

Prinz Harrys Punkte stammen hauptsächlich von der Förderung von Umweltbelangen in den Sozialen Medien und nicht von direkten Maßnahmen. Seine Frau Meghan Markle erhielt ihre Punkte stattdessen für ihre umweltfreundliche Garderobe, denn die Herzogin trägt öfters mal nachhaltige Modemarken wie Stella McCartney, Rothy, Veja und Mille. Laut der Studie von “SaveOnEnergy” engagieren sich die beiden erheblich weniger als andere für Wohltätigkeitsorganisationen und Engagements im Umweltbereich. So hatten zum Beispiel ihre Privatjet-Reisen nach Südafrika fast den gleichen CO2-Ausstoss wie die meisten Briten in einem ganzen Jahr. Anscheinend haben sich Meghan und Prinz Harry doch nicht so sehr für die Umwelt eingesetzt, wie sie es gerne hätten machen wollen. Die Queen selber wurde insgesamt Fünfte.



Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.