Anzeige

Tod von Familienmitglied: Robbie Williams trauert 

Bei Robbie Williams und seine Frau Ayda Field laufen die Tränen: Ihr Hund, Baby, ist gestorben. Der Vierbeiner war für sie wie ein Familienmitglied.

Das Paar ist in Trauer: Vor ein paar Tagen verstarb der Jack Russel von Robbie Williams und seiner Frau Ayda Field. Die Frau des britischen Sängers postete Baby zu Ehren ein Bild der Hündin und beschrieb in dem rührenden Text ihre Gefühle zu dem Verlust. Für Ayda und Robbie Williams war sie nicht nur ein Hund, sie war ein Teil ihrer kleinen Familie. Die amerikanische Schauspielerin und ihr Ehemann sind seit 2010 verheiratet und haben seitdem stetig ihre Familie vergrößert. Neben ihren eigenen Kindern, wurden auch die flauschigen Vierbeiner zu einem wichtigen Teil ihres Lebens. Ayda berichtet in ihrem Post weiter, dass sie sich “die Augen ausweinen” und sich ein Schleier der Trauer über sie ausbreitet. Doch ein kleines Zeichen der Hoffnung gibt Familie Williams Kraft.

Die Fans fühlen mit Robbie Williams und Ayda Field

In der Zeit ihrer Trauer, erzählt Ayda weiter, bekam Robbie Williams Familie ein Zeichen der Hoffnung: Ein Regenbogen erschien am Himmel und schenkte der Familie Kraft. Auch der Beistand ihrer Fans unterstützt Ayda Field und Robbie Williams. So bekundeten einige ihr Beileid. Andere waren sich sicher, dass Baby bei Familie Williams ein fantastisches Leben führen konnte. Die lieben Worte und die anderen beiden Haustiere, ein Bernhardiner und eine Katze werden der Familie sicherlich über die Trauer hinweg helfen können. Vielleicht hilft es Robbie und Ayda Williams ja, dass Ayda jetzt im Hunde-Himmel “Angels” jaulen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.