Anzeige

Taylor Swift: Schock! Der Krebs ihrer Mama ist zurück

Für die “Reputation”-Sänger gibt es einen Tiefschlag nach dem anderen. Erst vor Kurzem wurde wieder in das Haus der Ex von Harry Styles eingebrochen. Jetzt enthüllte Taylor Swift, dass ihre Mama wieder mit dem Krebs zu kämpfen hat, und wie sie damit umgeht.

Erst heute erhielten wir die Nachricht, dass bereits zum zweiten Mal in Taylor Swifts zu Hause in New York eingebrochen wurde. Seit vielen Jahren wird die Bestie von Selena Gomez von einem Stalker verfolgt. Dieser brach bereits letztes Jahr bei der “Shake it Off”-Sängerin ein, nahm eine Dusche und schließ anschließend in ihrem Bett. Eigentlich erhielt der 23-jährige eine Haftstrafe, ein Ännäherungsverbot und eine psychiatrische Behandlung. Doch die hatte der Täter noch nicht angetreten, weswegen er gleich ein weiter Mal das Fenster, der Sänger einschlug um anschließend ihre Sachen zu durchwühlen. Dieser Schock ist für die Freundin von Joe Alwyn erstmals zu verarbeiten, doch die enthüllte jetzt zudem, dass ihre Mama wieder mit Krebs zu kämpfen hat. Wie es scheint, macht die blonde Popsängerin eine harte Zeit durch.

Taylor Swift konzentriert sich nur noch auf richtige Probleme

Die Bestie von Selena Gomez gab in einem Interview bekannt, dass ihre Mama bereits 2015 gegen den Krebs kämpfen musste, sich aber mit der Zeit wieder erholt hatte. Auch ihr Vater wurde bereits mit der Krankheit diagnostiziert. Dann enthüllte Taylor Swift, dass ihre Mutter auch jetzt wieder mit dem Tumor zu kämpfen hat. Der “Bad Blood”-Sängerin ist durch die schweren Krankheitsfälle in ihrer Familie klar geworden, was richtige Probleme sind und was nicht. Sie möchte sich deswegen nicht mehr mit unwichtigen Dingen aufhalten, sondern all ihre Energie den wirklich echten Problemen widmen und ihrer Familie Kraft schenken. Fans wünschen Swifts Eltern eine gute Genesung, und hoffen, dass der Kampf gegen den Krebs besiegt werden kann. Auch für die Ex von Harry Styles, geht es hoffentlich bald wieder bergauf.



Quelle: (n-tv)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.