Anzeige

Taylor Swift brauchte Bodyguards am "Cats"-Set

Taylor Swift hatte stets Bodyguards bei sich am Set von “Cats”. Die 32-Jährige fühlte sich ohne Security nicht wohl wegen ihrer Stalker.

Taylor Swift ist eine der größten Pop-Stars derzeit. Das macht sie zum leichten Ziel für verrückte Fans und Stalker. Während den Dreharbeiten zum Film-Musical “Cats” hatte sie deswegen immer Bodyguards an ihrer Seite. Sie wollte nichts riskieren, seit ihr Stalker, Roger Alvarado, in den Wohnsitz der Sängerin eingebrochen ist, der in New York City liegt. Das wäre nicht das erste mal, dass dieser Mann in ihr Haus einbricht. Schon zwei mal zuvor brach ein verrückter Fan bei TayTay ein. Ihm droht deswegen jetzt eine Freiheitsstrafe, doch er ist nicht der einzige. Aus diesem Grund sorgte Taylor Swift auch für reichlich Schutz, während den Dreharbeiten zu “Cats”. Ihr Bodyguard ist ein berühmter Strongman, der auch anderen Stars Schutz geboten hat, darunter Matt Damon, wie die "Dailymail" berichtet. Die Dreharbeiten sind jetzt aber auch schon vorüber und der Film ist bereit für die US-Premiere am 20. Dezember.

Taylor Swift: Ihre Rolle in “Cats”

Taylor Swift spielt in der Verfilmung des berühmten Musicals, welches die Geschichte einer Katzenschar erzählt, mit. Taylor spielt die Katze Bombalurina und ist eine sehr abenteuerlustige Katze. Außer der Sängerin bietet der Film noch reichlich Starpower. Der “RnB”-Sänger Jason Derulo ist auch mit dabei und spielt den Kater “Rum Tum Tugger”. Der berühmte Schauspieler Idris Elba ist auch als “Macavity” dabei mit dem “Latenight”-Host James Corden, der Bustopher Bürr spielt. “Herr der Ringe”-Schauspieler und “Hollywood”-Legende Ian McKellen kommt im “Cats”-Film auch vor und nimmt die Rolle von Gus an. Kritiker äußerten sich nicht positiv über den Film. Die Gespräche um den Film waren laut, jedoch war es meistens nur Kritik, weil die “Katzen” im Film von Menschen gespielt werden. Man kann sich aber auch ein eigenes Bild machen, wenn der Film am 25. Dezember in die deutschen Kinos kommt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.