Anzeige

Shawn Mendes: So liefen die ersten Konzerte seiner neuen Tour

So liefen die ersten Konzerte von Shawn Mendes in Amsterdam. (Foto: Josiah VanDien, wikipedia, CC BY-SA 4.0 (2).jpg)

Shawn Mendes startete am Wochenende mit seiner dritten Tour. Fans auf der ganzen Welt rasteten natürlich total aus und genossen die kurze Zeit, die sie mit ihrem Idol hatten. Doch so liefen die ersten Konzerte für den “Stitches”-Sänger wirklich ab.

Der 20-jährige schaffte eindeutig den Sprung vom Youtuber zum Superstar. Mit einer Gitarre in der Hand, fing Shawn Mendes auf der Plattform an, sein Talent mit anderen zu teilen. Menschen und auch andere Stars wie Justin Bieber wurden auf den Jungen damals aufmerksam und motivierten ihn, eigene Musik zu produzieren. Seitdem ist der Kanadier in jedem Land bekannt und verkauft seine Songs in Massen. Am Wochenende ging für den Teeniestar dann endlich seine dritte Welttournee los und wir erzählen euch, wie es für den "Lost in Japan"-Interpret so lief.

Shawns Album war noch nie so ehrlich

Die Tour des Popsängers startete mit zwei Shows in Amsterdam, die beide ausverkauft waren. Somit waren selbstverständlich auch beide riesigen Hallen von Fans gefüllt. Die beschrieben das Erlebnis einfach nur als unvergesslich und wünschten sich, sie könnten alles nocheinmal erleben. Shawn Mendes selbst gab preis, dass sein neues Album noch nie so ehrlich war. Denn der Kanadier hatte eine Zeit lang mit Ängsten zu kämpfen und verarbeitete diese dann in seinen Songs. Den Fans scheint die sentimentale und experimentierfreudige Art ihre Idols jedoch sehr gut zu gefallen. Am 18. März kommt der Superstar übrigens auch nach Deutschland und performt seine neue Musik in Köln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.