Anzeige

Sebastian Stan: Wäre er gerne der neue “Captain America” geworden?

Schauspieler Sebastian Stan verrät seine Gedanken darüber, nicht die Rolle des neuen “Captain Americas” ergattert zu haben.

Der “Avengers: Endgame”- Star Sebastian Stan redete kürzlich in einem Interview darüber, wie es ihm damit gehe, für die Rolle des “Captain Americas” übergangen worden zu sein. Damit einhergehend sprach er auch darüber, was er davon hält, dass sein Schauspiel-Kollege Anthony Mackie die Rolle ergattert hat. Offensichtlich macht es dem Star nichts aus, nicht der neue “Captain America” geworden zu sein. Obwohl Sebastians Zeit in “The Avengers” nach “Endgame” nun, zumindest für die nahe Zukunft, vorbei zu sein scheint, freut er sich bereits darauf, Buckys Suche in der kommenden “Disney+”-Serie “The Falcon” und “The Winter Soldier” fortzusetzen. Sebastian Stan hat sich auch zu der Erfahrung geäußert, künftig mehr in Serien als in Filmen mitzuspielen. “Eine Serie zu drehen fühlt sich eigentlich ähnlich wie ein Film an, obwohl sie sich über mehrere Episoden erstreckt. Die Charaktere, die wir verkörpern, können wir jetzt viel mehr erforschen. Wir können sie in Situationen bringen, für die wir bisher noch nie die Zeit hatten, denn wir haben jetzt sechs Stunden statt zwei.”

Sebastian Stan: Das hält er von seinen neuen Projekten

Die Serien “The Falcon” und “The Winter Soldier” sollen im August bei “Disney+” erscheinen. Es wäre aber gut möglich, dass der Ausstrahlungsstart aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden muss, da die Produktion Anfang März in Prag unterbrochen werden musste. Nachdem Sebastian Stan jahrelang in großen Hollywood-Blockbustern zu sehen war, empfand der Schauspieler die Arbeit an einem Indie-Drama, das viel Improvisation erfordert, zunächst als eine beängstigende Erfahrung. “Ich habe mich immer durch Drehbücher, Zeilen und Szenen geschützt gefühlt. Ich fühle mich wie einer jener Menschen, die sich durch Drehbücher viel mehr geöffnet haben. Alleine bin ich nicht so geistreich", verriet der 37-Jährige. “Es war aber dennoch eine ganz tolle Erfahrung und ich würde es sicher wieder tun. Ich wäre gespannt, ob ich Teile dieser Improvisation, die ich gelernt habe, in einem größeren FIlm auch verwenden könnte. Dafür hätten mir diese Erfahrungen dann einiges gebracht”, verriet Sebastian Stan außerdem. Momentan können die Fans des Schauspielers sich aber erst einmal auf die neuen “Disney+” Serien freuen und hoffen, dass sie bald in der Online-Videothek zu sehen werden sind!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.