Anzeige

"Riverdale"-Star KJ Apa: Eltern positiv auf Coronavirus getestet

Jeder kann vom Coronavirus betroffen sein. Jetzt hat es auch die Eltern von KJ Apa erwischt. Nach einer Reise in die USA ging es seinem Vater sehr schlecht und dann kam die erschreckende Diagnose.

Der neue Virus ist äußerst tückisch. Problematisch ist vor allem, dass nur wenige Viren reichen, um infiziert zu werden. Dadurch breitet sich die Krankheit rasant aus. Hinzu kommt noch, dass die Inkubationszeit relativ lang ist. Dementsprechend merken Infizierte oft erst lange nach der Ansteckung, dass sie krank sind. Mittlerweile ist beinahe das ganze öffentliche Leben auf dem kompletten Globus auf ein Minimum heruntergefahren. Niemand soll mehr in andere Länder reisen. Allerdings muss auch gesagt werden, dass sich alles rasant verändert hat. So war Anfang März vielen bestimmt noch nicht klar, was in den nächsten Wochen passieren würde. Das gilt auch für die Eltern von "Riverdale"-Star KJ Apa.

Besuch beim Sohn

Die waren nämlich noch nach L.A. geflogen, um ihren Sohn zu besuchen. Dessen neuester Film “I Still Believe” feierte eben Anfang März Premiere und das wollten sie natürlich nicht verpassen. Zu dieser Zeit gab es auch noch keine expliziten Reisewarnung. Zurück in Neuseeland musste Tupa’i Keneti Apa dann feststellen, dass er sehr krasse Krankheitssymptome entwickelte. Nach reichlicher Überlegung ließ er sich jedoch auf den Coronavirus testen und das Ergebnis war positiv. Mittlerweile geht es ihm allerdings schon wieder besser. Dennoch wollte er seine Geschichte teilen, um den Menschen zu zeigen, wie gefährlich der Virus ist. Er bekam so schlecht Luft, dass er das Gefühl hatte zu sterben. Das wünsche er niemandem und deshalb sollen die Leute aufeinander Acht geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.