Anzeige

Prinz Philip: Enttäuscht von Prinz Harry

Prinz Philip ist enttäuscht von seinem Enkel Prinz Harry, wegen dem Megxit:

Prinz Philip hat Prinz Harry und Meghan Markle den Rücken zugekehrt, wegen dem Megxit, der wirklich die ganze Welt überraschte. Der Herzog von Edinburgh, der seine militärische Karriere aufgab um Königin Elizabeth II. zu unterstützen als sie den Thron bestieg, war wirklich sehr verärgert und verwundert über das ungewöhnliche Verhalten seines Enkels Prinz Harry. Quellen berichten, dass Prinz Philip Meghan beim ersten Eindruck sehr sympathisch fand, doch nun vergleicht er sie mit Wallis Simpson, die eine Abdankungskrise verursachte, als sie im Jahre 1937 König Edward VIII. heiratete. In der Zeit macht sich Prinz Philip Gedanken darüber, warum Prinz Harry wohl aus dem Königshaus austreten wollen könnte. Die plötzliche Veränderung des Verhaltens seines Enkels ist ihm ein Rätsel. Dass dadurch die Beziehung zwischen ihnen leidet, kann schon fast als selbstverständlich gesehen werden.

Wegen Prinz Harry: Was hat Prinz Philip denn verärgert?

Biografen, die sich mit dem Königshaus auseinandersetzen, sagen, dass die Art und Weise, wie Prinz Harry und Meghan Markle ihren Rücktritt von den königlichen Pflichten bekannt gaben, der Grund für die Missgunst seitens Prinz Philip sei. Obwohl die Queen das Staatsoberhaupt ist, wird Prinz Philip oft als das Oberhaupt des britischen Königshauses gesehen. Vielleicht könnte dies der Grund dafür sein, dass Prinz Philip sich gekränkt gefühlt hat, weil seine Ratschläge an die Sussexes über den Austritt an taube Ohren gelangen. Doch Prinz Philip hat sich durch die Quarantäne nicht nur darüber aufgeregt, wie sich sein Enkel in letzter Zeit verhält, denn er war auch fleißig am Angeln, Lesen und Briefe schreiben. Das Hör- und Sehvermögen des 99-Jährigen wird immer schlechter und sein Alter macht ihm auch langsam zu schaffen, aber dennoch hlt das den Ehemann der Queen nicht davon ab körperlich aktiv zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.