Anzeige

Prinz Harry wurde das Herz gebrochen, verraten enge Freunde

Prinz Harrys Herz ist gebrochen. Die Entfremdung seiner Familie macht ihm zu schaffen. (Foto: Mark Jones, CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0), via Wikimedia Commons)

Die Entfremdung zur königlichen Familie macht Prinz Harry zu schaffen. Ein Freund verrät, warum die Situation so schmerzhaft für den Duke of Sussex sei.

Bereits vor einem Jahr haben Prinz Harry und Meghan Markle bekanntgegeben, dass sie nicht mehr Teil des britischen Königshauses sind. Ein Freund berichtete nun, dass das Herz des Prinzen gebrochen sei aufgrund des schmerzhaften Dramas rund um seine Familie. Für den 36-Jährigen solle die Situation nicht ideal sein, da es ein sehr schweres Jahr für alle gewesen sei. Wie E!Online berichtet, solle die Situation sehr schwer zu handhaben sein. Auf allen Seiten wurden die gegenseitigen Gefühle verletzt, was die Situation umso schwerer mache, so der Freund und Journalist Tom Bradby. Die Öffentlichkeit warte sehnsüchtig auf eine Versöhnung, doch im vergangenen Jahr soll dies offensichtlich nicht der Fall gewesen sein. Der Journalist denke nicht, dass es je eine angenehme Situation hätte sein können. Seitdem das Paar offiziell bekanntgegeben hat, die königliche Familie zu verlassen, wisse niemand, wie es funktionieren soll, da die “Royals” trotz allem eine Familie seien, die noch dazu in der Öffentlichkeitsarbeit tätig ist. Die Spannungen zwischen Prinz Harry, Meghan Markle und dem britischen Königshaus seien so herleitbar.


Prinz Harry und Meghan Markle trotzdem glücklich in Kalifornien

Trotz allem sei das neue Leben von Meghan Markle und Prinz Harry nun besser, so der Freund. Sie würden sich auf die Dinge freuen, welche sie planen und sich besser fühlen. Das Paar sei glücklich, auch wenn sie Probleme damit haben herauszufinden, was ihre Position im Leben ist. So meint der Insider zu wissen, dass es sicherlich auch für Prinz William nicht leicht sei. Bereits im letzten Jahr sollen Gerüchte über die Entfremdung der beiden Brüder aufgekommen sein. Die Spannungen wären groß gewesen, da wohl auch durch die Corona-Pandemie wenige Besuche möglich waren. Auf die Frage des Reporters, wie es der Duchess of Sussex gehen würde, soll sie erklärt haben, wie sehr sie sich freue, dass er sie frage. Sie habe nie gedacht, dass das alles leicht werden würde, aber sie hatte erwartet, dass es fair werden würde. Das vergangene Weihnachtsfest feierte das Paar in ihrem Zuhause in Santa Barbara. Auf der alljährlichen Weihnachtskarte waren Prinz Harry, Meghan Markle und ihr einjähriger Sohn Archie zu sehen.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.