Prinz Harry lässt den Geburtstag von Queen Elizabeth ausfallen

Prinz Harry war auf der Beerdigung von Prinz Philip mit dabei. Wird er bei der Queen bleiben und ihren Geburtstag mitfeiern?

Am Samstag, den 17. April, wurde der Mann von Queen Elizabeth II., Prinz Philip, beerdigt. Prinz Harry hat sich auf den weiten Weg gemacht, um bei dieser seinem Großvater die letzte Ehre zu erweisen. Er wohnt derzeit in Kalifornien. Das heißt, dass er von seiner Villa in Kalifornien bis nach London geflogen ist und den Pazifik überquert hat. Nach der Beerdigung, am Dienstag, ist der 36-jährige mit einem American-Airline-Flug nach Kalifornien zurückgekehrt. Sein Flugzeug kam am Nachmittag des Dienstags an und er wurde direkt zu sich nach Hause gefahren. Er wohnt dort mit seiner Frau Meghan Markle und seinem Sohn Archie. Seine rund 15 Millionen teure Villa steht in Montecito, Kalifornien. Seine Rückkehr bedeutet aber nicht nur, dass er wieder bei Meghan ist, sondern, dass Prinz Harry nicht bei dem 95. Geburtstag von Queen Elizabeth, seiner Großmutter, dabei war. Dieser wurde gestern in kleinen Kreisen gefeiert. Dort war er offensichtlich nicht dabei.

Prinz Harry: Neue Infos zu seiner Rückkehr zu den Royals

Prinz Harry erwog es zwar, den Geburtstag von Queen Elizabeth zu feiern, aber Prinz hielt es für wichtiger, nach Hause zu seiner schwangeren Frau Meghan Markle und seinem Kleinkind zurückzukehren. Laut “Page Six” wird er sich in seiner Villa einer zehntägigen Quarantäne unterziehen. Doch warum blieb er nicht in England, um den Geburtstag zu feiern? Die Reise nach England war Harrys erste Rückkehr in sein Heimatland. Seit mehr als einem Jahr war hielt der Prinz sich nicht mehr in England auf. Als Prinz Harry dort angekommen ist, erhielt er einen eisigen Empfang und wurde von hochrangigen Royals einschließlich seines Vaters, dem Thronfolger Prinz Charles, ignoriert. Diese Auswirkungen kamen, nachdem Harry erzählt hatte, dass er sich von seiner Familie gefangen fühlen würde. Zudem beschuldigte er auch einige Mitglieder, dass sie voreingenommen gegen seine gemischtrassige Frau und seinen Sohn Archie wären.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.