Anzeige

Prinz Harry kämpft mit den Tränen

Die letzten Termine, die Prinz Harry und Meghan Markle als offizielle Mitglieder des Königshauses absolvieren mussten, sind geschafft. Bei diesem Event zeigte sich Prinz Harry nun traurig über seinen Rücktritt.

Obwohl sich Prinz Harry und seine Frau, Meghan schon anfang des Jahres dazu entschieden haben, ihre Posten als Senior Royals aufzugeben, zeigte sich vor allem Harry sehr ergriffen während des Mountbatten Festivals am vergangenen Samstag. Das Festival stand für den 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs und für den 80. Jahrestag der Gründung der britischen Kommandos. Prinz Harry und Meghan Markle, die beide rot trugen,nahmen an der Veranstaltung teil und wurden sehr emotional, als ihnen ehemalige Dienstkollegen unter anhaltendem Applaus gratulierten. Harry, der wegen seines Rücktritts auch seinen Posten als Captain General der royalen Marine aufgeben muss, vergoss während dieser Ehrung sogar die ein oder andere Träne. Seine Frau versuchte ihn zu trösten und ihm den Rücken zu stärken, indem sie seine Hand fest drückte. Eine Quelle bestätigte das Verhalten des Ehepaares: “Die Reaktion, die sie vom Publikum bei ihrer Ankunft erhielten, war für die beiden sehr emotional.” Da Prinz Harry mit seinem Rücktritt auch seine bisherigen Posten aufgeben muss war es wahrscheinlich das letzte Mal, dass man ihn in seiner roten Uniform sehen konnte.

Prinz Harry: Emotional wegen Megxit

Fragen zum Megxit warf außerdem der letzte gemeinsame Auftritt mit den Royals auf. Gestern, am Commonwealth Day, besuchten Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam mit vielen weiteren Mitgliedern des Königshauses die Westminster Abbey für einen Gottesdienst. Kurz vor Beginn änderte der Palast allerdings überraschend den Ablaufplan und leitete sowohl Harry und Meghan als auch Prinz William und Herzogin Kate direkt zu ihren Sitzen. Die letzten Jahre begleiteten sie die Queen bei ihrer Prozession. Anstatt sich noch einmal freundlich voneinander zu verabschieden, herrschte zwischen den “FabFour” eisiges Schweigen. Statt einer herzlichen Begrüßung, nickten sich die vier nur kurz zu und setzten sich dann in verschiedene Reihen. Schon länger hieß es, dass sich Prinz Harry und sein großer Bruder zerstritten hätten. Dann räumten diese aber mit diesen Anschuldigungen auf und betonten, dass sie war im Moment getrennte Wege gingen, sich aber trotzdem über alles liebten. Gibt es jetzt etwa doch wieder neue Streitigkeiten? Experten sind sich jedenfalls sicher, dass der letzte gemeinsame Auftritt der Royals aus PR-Sicht eine komplette Katastrophe war. Ob sich die Wogen, wenn sich alle Beteiligten in Zukunft nur noch seltener sehen, wieder glätten, bleibt abzuwarten.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.