Anzeige

Neuer Streit zwischen Taylor Swift und Justin Bieber 

Taylor Swift und Justin Bieber stießen nun erneut aufeinander. Obwohl es diesmal nicht um Scooter Braun ging, endete der Streit damit, dass TayTay Biebs rausschmeißen ließ.

Seit dem Lizenz-Streit um Taylor Swifts Musik stehen die Sängerin und Justin Bieber auf Kriegsfuß. Schuld daran ist JBs Produzent, Scooter Braun. Er war in den ersten sechs Jahren von Taylors Karriere auch ihr Manager. Doch nachdem sie seine Firma verließ, artete es in einen großen Streit aus. Denn die Rechte von TayTays Songs lagen immer noch bei Scooter Braun. Das heißt, sie durfte ihre eigenen Songs, die ersten großen Erfolge nicht mehr auf Auftritten spielen oder gar in ihren eigenen Videos verwenden. Natürlich fühlte sich die “Shake it off”-Interpretin dadurch unfair behandelt und rief öffentlich dazu auf, sie zu unterstützen. Dadurch entstanden zwei Lager in Hollywood: Team Taylor und Team Braun. Natürlich schlug sich der Teenie-Star, Justin Bieber auf die Seite seines Produzenten und stellte sich somit gegen Taylor Swift. Seitdem sind die beiden - verständlicherweise - nicht mehr besonders gut aufeinander zu sprechen. Doch nun trafen sie sich zufällig wieder.

Justin Bieber wurde von Taylor Swift rausgeworfen

Taylor Swift und Justin Bieber besuchen das selbe Fitnessstudio in L.A., “Dogpund Gym”. Dort soll Bieber kürzlich trainiert haben, als Taylor ebenfalls das Studio betrat. Da die Musikerin es lieber mag, wenn sie alleine trainieren kann und dabei nicht von Fans und Fremden angesehen und fotografiert wird, mietet TayTay mittlerweile nicht nur einen Personal Trainer, sondern gleich das ganze Fitnessstudio mit. So auch an dem Tag, an dem Justin Bieber ebenfalls spontan im Training war. Als Taylor Swift also mit ihrer Entourage das Fitnessstudio betrat, wurden alle Anwesenden, inklusive dem “Sorry”-Interpreten rausgeschmissen. Justin Bieber und sein Team schienen es aber nicht einzusehen, einfach das Training abzubrechen, nur weil Taylor Swift erschien. Deshalb führte er es trotzdem noch zu Ende - wenn auch verkürzt. Angeblich sei das sowieso sein Plan gewesen, nach der letzten Übung zu gehen und so solle er nicht einmal mitbekommen haben, dass Taylor Swift ihn rauswarf, aber wer weiß. Gefallen hat weder JB, noch Taylor Swift der Rausschmiss aber sicherlich nicht - oder war etwa doch etwas Schadenfreude dabei, TayTay?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.