Anzeige

Nach Scheidung: Bekommt Meghan Markle oder Prinz Harry das Sorgerecht für Archie? 

Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass das Leben als englischer Royal der “Suits”-Schauspielerin, Meghan Markle, zu viel wird. Doch wer würde bei einer Scheidung Archie bekommen?

Ein Kind sollte man nicht von seiner Mutter trennen, hieß es einmal. Doch im Falle einer Scheidung wird das Sorgerecht für ein gemeinsames Kind individuell vergeben. Doch wie würde das im Fall von Herzogin Meghan Markle und Prinz Harry aussehen? Spätestens seit Prinz Harry gegen die britische Presse geklagt hat, ist allen bekannt: Meghan Markle leidet unter großem Druck. Das Leben zu Hofe fordert strengste Verhaltensregeln, die die freiheitsliebende Amerikanerin stark einschränken, doch das ist nicht das größte Problem. Die junge Herzogin wurde im Laufe der Zeit zur Zielscheibe der Presse erklärt. Es scheint fast, als hätten sich zwei Teams gebildet - Team-Kate Middleton und Team Meghan Markle. Wer für die eine ist, muss gegen die andere hetzen. Die britische Presse hat sich wohl für “ihre Kate” entschieden und pickt sich damit jede Kleinigkeit heraus, die sie an Meghan bemängeln kann. Mittlerweile würde es keinen mehr wundern, wenn Meghan die Kraft ausginge und sie sich aus dem royalen Leben herauswinden wollte.

Wer bekommt das Sorgerecht für Baby Archie nach der Scheidung?

Indem sich Meghan Markle von Prinz Harry scheiden lässt, könnte sie den bösartigen Mitteilungen auf Dauer entgehen. Sie könnte zurück nach Amerika ziehen und dort weiterhin ihre Schauspielkarriere verfolgen. Doch was passiert dann mit ihrem geliebten Sohn, Archie? Kann sie ihn so einfach mitnehmen? Nein. Die Kinder der Krone stehen unter einem ganz besonderen Gesetz: Sie gehören der Krone. Das heißt, sollten sich Prinz Harry und Herzogin Meghan scheiden lassen, würde eine ganz besondere - und etwas kuriose - Regel eintreten: Das Sorgerecht würde der/ dem amtierenden Regenten*in zugesprochen werden. In diesem Fall hieße das, dass Queen Elizabeth persönlich das Sorgerecht für Baby Archie erhalten würde. Nach ihrer Amtszeit würde es an Harrys Bruder, den zukünftigen König von Great Britain, Prinz William, übergehen. Momentan scheinen Meghan Markle und Prinz Harry jedoch noch nicht über einen solch drastischen Schritt nachzudenken. Stattdessen scheinen sie einen Umzug nach Kanada zu erwägen, um dem Druck der Öffentlichkeit etwas zu entgehen. Wir können nur hoffen, dass ihr Plan aufgeht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.