Anzeige

Nach Dakota Johnson: Jamie Dornan war am Boden zerstört!

Der Co-Star von Dakota Johnson war nach dem Dreh von “50 Shades of Grey” tief erschüttert. Doch was genau hatte Jamie Dornan so mitgenommen?

In seiner letzten Rolle als Christian Grey in “50 Shades Freed”, sah man Jamie Dornan noch an der Seite von Dakota Johnson als heißen Millionär, der anfängt mit seiner ungewöhnlichen Liebschaft eine Familie zu gründen. Bald darauf spielte Dornan, der mit Amelia Warner verheiratet ist, in einer ganz anderen Szenerie mit, die den heißen TV-Star an seine Grenzen brachte. Der 36-jährige erzählt jetzt über seine Rolle in dem Drama.

Jamie Dornan: “Es war ziemlich heftig”

Jamie Dornan spielte in “A Private War” einen Fotografen, der die Journalistin Marie Colvin auf ihren Reisen in diverse Kriegsgebiete begleitete. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit. Aus diesen Gründen, wollten die Regisseure die Story so echt und authentisch wie möglich an die Zuschauer weitergeben. So zeigten sie zum Teil Ausschnitte aus richtigen Flüchtlingslagern im Jordan. Die Flüchtlinge konnten den Schauspielern dann vor Ort von ihrem tragischen Schicksal und dem Leben im Krieg erzählen. Die Erkenntnis über das Leid anderer Menschen in Syrien, Afghanistan oder im Irak, erschütterte den Ex-Kollegen von Dakota Johnson damals zutiefst. Er wird die Geschichten der Kriegsflüchtlinge mit Sicherheit nie mehr vergessen können.


Das könnte dich auch interessieren:

Nach Jamie Dornan: Jetzt macht Dakota Johnson gemeinsame Sache mit diesem "How I Met Your Mother"-Star!
Dakota Johnson: Die Ex-Kollegin von Jamie Dornan in süßer Begleitung
Nach Dakota Johnson: Jamie Dornan ersetzt sie mit einer anderen Frau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.