Miley Cyrus: Deswegen trägt sie Vokuhila

Miley Cyrus hatte schon sehr viele Frisuren. Jetzt hat sie einen Vokuhila.

Die Familie Cyrus kennt sich ziemlich gut mit Frisuren aus. Miley Cyrus erklärt in einem Interview bei “Jimmy Kimmel Live!, dass ihre Familie mit dem Vokuhila-Look genetisch sehr verdrahtet ist. Die Sängerin scherzte, dass es in der Familie liege, und erzählte Jimmy Kimmel, dass ihre Haare einfach natürlich in dieser Form wachsen würden . Nachdem Jimmy Kimmel fragte dann , wie sie an ihrer Vokuhila gekommen ist. Miley Cyrus erklärte: “Ich hatte einen Pony und der wurde viel zu lang. Meine Mutter sagt dann: “Nun, ich kann dir deine Haare schneiden, aber ich kann nur eine Frisur machen und ich mache die seit 1992 für deinen Vater und deine Brüder.” Daraufhin hat ihre Mutter ihr eine Vokuhila-Frisur gemacht. Miley Cyrus postete im Mai ein ungefiltertes Bild auf Instagram ihrer neuen Frisur.

Wie Miley Cyrus Mutter die Frisur gemacht hat

Wie es sich herausgestellt hat, hat Miley Cyrus Mutter es nicht alleine geschafft hat die Frisur zu machen, denn sie bekam etwas Online-Coaching-Hilfe von Superstylistin Sally Hershberger, die auch ein Bild von Miley Cyrus Haaren in ihren sozialen Medien teilte. Mileys Vater ist auch sehr von der Frisur begeistert, denn er selber hatte diese Frisur und schrieb sogar einen Song darüber. Als Miley Cyrus nach der Anzahl von ihren Tattoos gefragt wurden, schien es, als wären sie ratlos. Fan Paul Feenos Vermutung war 27. Aber laut Jimmy war diese Zahl zu niedrig. "Ich habe keine Ahnung", sagte Miley.  Als Jimmy Kimmel die endgültige Zählung von 74 Tattoos  enthüllte, fiel Miley Cyrus Kiefer buchstäblich herunter. Alles, was sie als Antwort aufbringen konnte, war ein ’huh?' .


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.