Anzeige

Meghan Markle schreibt Geschichte 

Die Vogue ist eins der bedeutendsten Fashion-Magazine der Welt. Nun durfte Herzogin Meghan Markle als Gast-Herausgeberin der September Ausgabe Geschichte schreiben.

Herzogin Meghan Markle hatte, bevor sie in die royale Familie aufgenommen wurde, einen Blog. Darüber inspirierte sie andere Frauen zur Selbstliebe, Feminismus und weiteren Themen, die ihr im Kopf herum gingen. Mit der Heirat von Prinz Harry musste Meghan dieses Steckenpferd aber aufgeben. Nur hat sie von der britischen Vogue eine neue Chance bekommen zu inspirieren und kreieren: Herzogin Meghan Markle ist Gast-Herausgeberin der September Ausgabe der britischen Vogue und schreibt damit Geschichte.

Meghan Markle is on Vogue

Sie behandelt in ihrem Cover-Beitrag ein Herzensthema, es heißt “Forces for Change” (“Kräfte des Wandels”) und setzt sich mit einflussreichen Frauen der heutigen Zeit auseinander. Von der “Orange Is The New Black”-Schauspielerin, Lavern Cox, über Umweltaktivistin Greta Thunberg bis hin zur ehemaligen First Lady of America Michelle Obama sind alle, und noch viele mehr, in der Kolumne zu finden. Es geht um Diversität, um Inspiration und Feminismus. Meghan Markle selbst wird nicht selbst im Artikel auftauchen, das fände sie zu prahlerisch, doch sie hofft, dass die Leser ihr Werk so inspirierend finden, wie sie selbst. Herzogin Meghan Markle ist damit die erste Gast-Herausgeberin der britischen Vogue, allerdings nicht der erste Royal in dem Magazin: In den 90er Jahren ließ sich Lady Diana dort ablichten und auch Herzogin Kate Middleton posierte schon für das Magazin, doch Content kreierte noch keine vor Prinz Harrys Frau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.