Meghan Markle: Insider berichtet über ihre Terror-Herrschaft

Die ehemalige Schauspielerin Meghan Markle scheint in der Öffentlichkeit freundlich. Doch was steckt hinter der Visage von Meghan, wenn sie von keinen Kameras umgeben ist?

Ein Videofilmer hat die Ex-Schauspielerin Meghan Markle ganz anders erlebt. Er sagte, dass sie unhöflich und verwöhnt sei. Es würde über kaum einen anderen Royal oder Ex-Royal geschrieben und spekuliert werden, als über Meghan Markle. Die ehemalige Schauspielerin ist so verschlossen, dass niemand weiß, wie sie wirklich ist, wenn die Kameras nicht auf sie gerichtet sind. Laut “news.de” hat ein Fotograf, der Meghan während der Arbeit erlebt habe, die Welt aufklären. Dabei ließ er Markle, die er als “mediengeile” Markle betitelte, nicht gut aussehen. Eine Schattenseite ist laut diesem Fotograf, dass die Frau von Prinz Harry aufgrund ihres schwierigen und fordernden Verhaltens am Set den Ruf einer Prinzessin hatte. Sie hatte hohe Erwartungen gestellt und war zudem sehr unhöflich. Außerdem soll sie sehr schwierig gewesen sein. Meghan brachte immer eine große Entourage mit und stellte einige strenge Regeln auf. Beispielsweise galt das Verbot, dass ihre Füße fotografiert wurden.

Meghan Markle bei den Royals: Neue Insider-Informationen

Der Fotograf und Videofilmer erzählte weiter, dass die 39-jährige schon früher den Ruf, schwierig zu sein, hatte. Als dieser die Frau zum ersten Mal ansah, wusste er nicht einmal, wer sie war. Außerdem soll sie sich wie eine Diva benommen haben. Der Kameramann erläuterte weiter, dass Meghan immer mit einer Kappe in das Studio hereingekommen sei,
Diese hätte ihr Gesicht verborgen. Seiner Meinung nach war es, als würde die große Diva reinkommen und sie würde nicht wollen, dass die Leute sie sehen würden. So würde man es tun, wenn man auf die Straße gehen würde und nicht wollen würde, dass die Paparazzi ein Foto von einem machen würde. Alle am Set haben laut dem Videofilmer gedacht, dass sie nicht mehr als ein großer Filmstar sei. Hinzugefügt hatte er noch gesagt, dass jeder große Filmstar mit der Anwesenheit großzügig umgegangen wäre. Meghan Markle hat jedoch so getan, als würde sie die Rolle des Schauspielers spielen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.