Anzeige

Megan Fox und Brian Austin Green leben getrennt

Liebes-Aus bei Megan Fox und Brian Austin Green? Das Paar lebt getrennt, plant momentan aber noch nicht, die Scheidung einzureichen.

Es sieht so aus als ob an den Trennungsger√ľchten zwischen Megan Fox und Brian Austin Green leider tats√§chlich was dran ist. Ein Insider best√§tigte, dass das Paar w√§hrend der Corona-Quarant√§ne getrennt voneinander lebt. Die Spekulationen √ľber eine m√∂gliche Trennung begannen, als sich Megan und Brian auf einem Parkplatz trafen, und sie die drei gemeinsamen Kinder, die S√∂hne Noah, Bodhi und Journey, untereinander austauschten. Seitdem wurde Megan Fox Ehemann mehrmals ohne seinen Ehering gesichtet. Medienberichten zufolge h√§lt sich der ‚ÄúBeverly Hills 90210‚ÄĚ-Schauspieler momentan auch in Malibu auf, w√§hrend Megan Fox weiterhin in Calabasas bleibt. Obwohl es f√ľr das Paar ziemlich d√ľster aussieht, behauptete der Insider, dass die Phase nicht unbedingt das Ende ihrer Ehe sein m√ľsste. ‚ÄúSie planen nicht, sofort die Scheidung einzureiche‚ÄĚ, meinte er. Selbstverst√§ndlich besteht auch die M√∂glichkeit, dass die dreifachen Eltern einfach ein bisschen Abstand voneinander brauchen. Leider ist es auch nicht die erste Trennung, die die beiden hinter sich haben.

Megan Fox: Trennung von Ehemann Brian Austin Green?

Megan Fox und Brian Austin Green haben sich erstmals im August 2015 nach 11 gemeinsamen Jahren getrennt. Damals reichte die ‚ÄúTransformers‚ÄĚ-Darstellerin wegen un√ľberbr√ľckbarer Differenzen sogar die Scheidung ein. Im darauffolgenden April wurde jedoch bekannt, dass die Schauspielerin mit ihrem dritten Kind von Brian Austin Green schwanger war, weswegen das Scheidungsverfahren auf Eis gelegt wurde. Im April 2019 beantragte Megan Fox dann offiziell, die Scheidung g√§nzlich abzulehnen. Es ist bedauerlich, dass die lange Beziehung des Paares nun nach einem Jahr erneut in die Br√ľche zu gehen scheint. Zwar hoffen viele Fans, dass die aktuelle Pause durch die zweimonatige Quarant√§ne bedingt ist und sich das Paar bald wieder vers√∂hnt, ein weiteres √úberraschungsbaby wird es aber h√∂chstwahrscheinlich nicht mehr geben. Im Februar dieses Jahres sagte der vierfache Vater, dass er mit dem Kinderkriegen fertig sei. "Den Kindern, die ich jetzt habe, geht es gut. Mehr m√∂chte ich jetzt auch nicht mehr‚ÄĚ, stellte der Schauspieler klar. Megan teilte √§hnliche Empfindungen, als sie 2017 ein Interview gab: ‚ÄúMein K√∂rper h√§lt sich kaum noch zusammen. Er ist wie mit Kaugummi und Tesafilm zusammengen√§ht. Bei einem weiteren Baby w√ľrde er wahrscheinlich auseinanderfallen.‚ÄĚ Da kann man nur die Daumen dr√ľcken, dass durch die R√ľckkehr zur Normalit√§t nach der Coronakrise auch dieser Paar zur Normalit√§t zur√ľckfindet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.