Anzeige

Keine Konzerte mit Bushido mehr?

Keine weiteren Konzerte für Bushido? Der Konzerveranstalter OWL-Konzerte kündigte die Verträge, weil er um die Sicherheit seines Personals fürchtete. Skandal-Rapper Bushido macht seinem Namen alle Ehre. Wer wird seine Konzerte veranstalten, wenn seine Bodyguards das Personal verprügeln? Hat dieser Vorfall Einfluss auf seinen Platz in der DSDS Jury?

Die Konzerte seiner „Jenseits von Gut & Böse-Tournee II – Live – 2012“ wurden für den 17. Mai im Deutschen Haus in Flensburg und am 18. Mai in der Thüringenhalle in Erfurt abgesagt. Es wurde bereits Anfang Mai in Siegen ein Konzert aus ähnlichem Grund abgesagt, nun hat der Veranstalter OWL-Konzerte endgültig die Nase voll und kündigte alle Verträge mit Bushido. Grund dafür soll eine Prügelei der Bodyguards des Musikers und den Mitarbeitern des Konzerveranstalters gewesen sein. Es kam zu erheblichen Ausschreitungen und die Mitarbeiter wurden gefährdet.

Wenden sich jetzt alle Konzertveranstalter von Bushido ab?

Bis lang hat nur der Veranstalter OWL-Konzerte gekündigt. Deshalb findet heute Abend das Konzert in Rostock wie geplant statt, da es sich mit der Firma Cbook Agency um eine andere Konzertagentur handelt. Wie sieht es für Bushido als DSDS Jury Mitglied aus? Im Interview mit der Bild sagte er, dass sein Verhalten kein Problem für die Zusammenarbeit mit DSDS sein wird: „Jeder weiß, dass ich mich benehmen kann. Mann muss da keine Angst haben, wenn ich in der Jury sitze. Ich sage die knallharte Wahrheit, aber keiner braucht sich die Ohren zuhalten.“ Regelmäßig negative Schlagzeilen stützen seine Aussage wenig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.