Anzeige

Justin Bieber erklärt den BTS-Hype

Die südkoreanische Boygroup BTS sind wohl gerade erfolgreicher denn je. Unter den Millionen Fans die der “BTS-ARMY” angehören, ist auch Sänger Justin Bieber zu finden

Vor einigen Wochen bricht die Südkoreanische Boyband BTS mit ihrem neuen Musikvideo mal wieder einen YouTube Rekord. Mehr als 100 Millionen Klicks an nur einem Tag, haben sie auf ihr neues Musikvideo zu ihrem englischsprachigen Song “Dynamite”, veröffentlicht am 21. August, bekommen. Kein Musikvideo zuvor war auf YouTube so erfolgreich. Auch keine andere Musikgruppe ist derzeit so erfolgreich wie die siebenköpfige Band BTS. Millionen Fans, weltweit, die sich die “BTS-Army” nennen lieben die Jungs. Mit diesem neuen YouTube Rekord lösten sie die südkoreanische Girlband Blackpink ab. Diese hatte erst im Juli mit ihrer neuen Single “How You Like That” 86,3 Millionen Klicks innerhalb 24 Stunden erreicht. Davor hielten BTS selbst bereits den 24-Stunden Rekord. Ihr Video zu dem Song “Boy With Luv” wurde 74,6 Millionen mal geklickt.

Deswegen ist Justin Bieber Fan von BTS

Neben den Millionen “BTS-Army” Anhängern ist auch Sänger Justin Bieber ein Fan der südkoreanischen Boygroup. Bieber gönnt BTS ihren Erfolg. Im Gespräch mit E! erklärt er warum die sieben Jungs so erfolgreich sind. Er betont: “Wenn jemand weiß, wie man Geschichte schreibt, sind es BTS. Die K-Pop-Gruppe hat sämtliche Rekorde der globalen Musikindustrie geknackt. Von ihrer Silvester-Show auf dem Time Square, über Carpool Karaoke mit James Corden, bis hin zu ihrem Auftritt in der Grand Central Station für die “The Tonight Show”. Laut Bieber waren BTS auch die Stars der diesjährigen virtuellen Video Music Awards. Dort spielten sie zum ersten Mal ihren Rekord-Hit “Dynamite” und lieferten eine sehr gute Performance. Deshalb räumte die Boyband wohl auch verdient, Preise in vier unterschiedlichen Kategorien ab.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.