Anzeige

Johnny Depp: Tochter Lily-Rose bekam mit 13 Jahren Marihuana!

Johnny Depp wehrt sich gegen "The Sun" und Ex-Frau Amber Heard (Foto: Georges Biard / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0))

Johnny Depp gab vor Gericht bekannt, dass er seiner damals 13-jährigen Tochter Lily-Rose Marihuana gegeben haben soll. Wie erklärte Johnny den Vorfall vor Gericht?

Die Gerichtsverhandlungen zwischen Johnny Depp und seiner Ex-Frau Amber Heard haben begonnen: Johnny Depp verklagte die 34-Jährige wegen Verleumdung, weil sie ihm vorwarf, er hätte ihr Gewalt angetan. Die “Fluch der Karibik”-Legende klagt außerdem gegen “The Sun”, weil sie ihn in einem ihrer Artikel einen “Frauenschläger” nannten. Johnny Depp streitet die Vorwürfe seiner Ex-Frau weiterhin vehement ab und sagt sie seien “krank und absolut nicht wahr”. Vielmehr soll Heard ihn geschlagen haben, was er auch in der Gerichtsverhandlung so schilderte. Währenddessen stellten ihn die Verteidiger von Heard als einen Täter von häuslicher Gewalt dar. Vor Gericht gab der 57-jährige Schauspieler ein weiteres pikantes Detail bekannt: Als seine Tochter Lily-Rose Depp 13 Jahre alt war, hat er ihr Marihuana gegeben.

Johnny Depp: Warum gab er seiner Tochter Marijuana?

In der Verhandlung diskutierte Johnny Depp nicht nur die Gewalt-Vorwürfe, sondern auch weitere Aspekte seiner Familienlebens. Zu dem Marijuana-Vorfall sagte er aus, dass er wollte, dass sie sich mit der Droge in ihren Teenager-Jahren “sicher” fühlt. Depp bezeichnete den Umgang mit Marijuana im Bezug auf seine Tochter als “verantwortungsvolle Erziehung”. Seine Tochter ist mittlerweile 21 Jahre alt und Schauspielerin. Sie stammt wie ihr 18-jähriger Bruder Jack aus Depps Beziehung mit Vanessa Paradis. Nach dem Aus mit Vanessa im Jahr 2012, ging es in Johnny Depps Leben bergab und er begann, zu viel Alkohol zu trinken. In der Verhandlung bedanke er sich deswegen bei Sir Elton John, der ihm aus der Alkoholsucht heraushalf: “Ich habe mit dem Alkohol aufgehört und es dabei belassen … Ich kann mich nicht genau erinnern, wie lange es her ist, aber es ist lange her” sagte Johnny Depp. Sein Anwalt laß daraufhin eine E-Mail vor, die Depp an Elton John geschickt hat. In ihr bedanke sich Depp dafür, dass John einer der wenigen war, die an ihn glaubten.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.