Anzeige

Johnny Depp hat Angst vor Amber Heard

Johnny Depp: Immer noch Stress mit Ex Amber Heard (Foto: Georges Biard / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0))

Johnny Depp soll sich vor seiner Ex-Frau Amber Heard fürchten und sogar vermuten, dass sie ihn umbringen wird.

2016 reichte Johnny Depps Exfrau Amber Heard nach nur 15 Monaten Ehe die Scheidung ein. Seitdem führen die beiden einen erbitterten Rosenkrieg, der mittlerweile vor Gericht ausgetragen wird. Angefangen hat alles mit den Vorwürfen von Ambers Seite, dass Johnny ihr häusliche Gewalt angetan hätte. Der “Alice im Wunderland”-Schauspieler stritt die Vorwürfe vehement ab und warf stattdessen vor, dass Amber ihn geschlagen hätte. Dazu verklagte er seine Ex auf satte 50 Millionen Dollar wegen Verleumdung. Ein Vertragen oder eine Einigung des Streitpaares ist seit der Scheidung weiterhin nicht in Aussicht. Nun machte auch noch ein Gerücht die Runde: “Now to Love” zufolge lebt Johnny Depp gerade in größter Angst vor seiner Ex Amber Heard, weil weitere Details über ihre dramatische Scheidung in die Öffentlichkeit gerieten.

Johnny Depp: Bangt er um sein Leben?

Johnny Depp soll aus Angst sogar angefangen haben, eine kugelsichere Weste zu tragen, um sich vor potenziellen Angriffen seiner 34-jährigen Ex Amber Heard zu schützen. Die Quelle soll außerdem verraten haben, dass “Johnny felsenfest davon überzeugt ist, dass Amber oder ein Rächer ihn umbringen wird”. Anscheinend sind diese Gerüchte tatsächlich nur Fake-News wie “Gossip Cop” äußerte. Schließlich leben die Schauspieler Amber und Johnny gerade in getrennten Apartments in Selbstisolation. Da ist weniger davon auszugehen, dass Amber momentan wirklich vorhat, ihren Ex-Mann umzubringen. Außerdem sei es generell unwahrscheinlich, dass sich der 56-jährige wegen Amber Sorgen um sein Leben macht. Über Johnny Depp kursieren einfach häufiger dubiose Gerüche über seine Beziehungen. Erst vor Kurzem wurde davon berichtet, dass Johnny und Winona Ryder wieder zusammen seien, was sich im Nachhinein als falsch herausstellte.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.