Anzeige

Ist Ed Sheeran mit einem echten Verbrecher verwandt?

Ed Sheeran soll zu Stephen Graham gesagt haben, er sei mit Frank Sheeran verwandt. Aber ist der rothaarige Sänger tatsächlich mit dem berücksichtigen Auftragsmörder verwandt, um des es kürzlich in einem eigenen Crime-Film ging?

Die Medien berichten blitzschnell und überall tauchen die Meldungen auf: Der knuffige rothaarige “Perfekt” Sänger ist angeblich ein entfernter Neffe von einem Mafioso und Auftragskiller. Das alles begann mit einem Film: “The Irishman”. In diesem spielt Robert De Niro den berüchtigten Auftragskiller Frank Sheeran. In der “The One Show” verbreitete Stephan Graham, der ebenfalls Teil des Casts ist, das Gerücht. "Anscheinend sind sie verwandt, weißt du", versprach Graham, dann fügte er hinzu. „Ehrlich zu Gott, ich schwöre auf das Leben meiner Nana. Das hat Ed gesagt, er sagt, es ist sein entfernter Onkel. “ Handelt es sich dabei nur um eine Marketingstrategie? Es würde allerhand Aufsehen erregen, wenn darüber diskutiert wird, ob einer der bekanntesten Promis des Jahrzehnts mit dem Mafioso-Mörder Frank Sheeran verwandt ist. Schließlich hat der Film über den Auftragsmörder bereits am 14. November seine deutsche Premiere. Aufmerksamkeit vor solch einem Termin kann jeder Film gebrauchen - doch was ist jetzt an dem Gerücht dran? 

Teilt Ed Sheeran nun den Stammbaum mit einem Gangster?

Der "Shape of you"-Interpret hat sich, laut "People", bisher nicht zu dem Gerücht zu Wort gemeldet, jedoch hatte er bereits im Jahr 2011 auf den Auftragsmörder aufmerksam gemacht, damals twitterte er: “Robert De Niro spielt einen irischen Top-Gangster in einem neuen Martin-Scorsese-Film. Der Gangster, den er spielt, heißt Frank Sheeran. Wahre Geschichte.” Will Edi damit aussagen, dass er mit dem Verbrecher den Stammbaum teilt? Oder machte er nur Witze über die Ähnlichkeit des Namens? Frank Sheeran kam 1920 in Amerika als Sohn eines Iren auf die Welt. Bekannt ist auch, dass Ed Sheeran irische Wurzeln hat – Eds Großeltern väterlicherseits bringen diese ins Konstrukt. Der Killer könnte also nur ein entfernter Onkel des Sängers sein. Sheeran, der Mafioso, soll für 25 Morde für die italienisch-amerikanische Mafia verantwortlich sein. Im Jahr 2003 starb der Auftragskiller im Alter von 83 Jahren an Krebs – kurz vor seinem Tod gestand er die Beihilfe am Mord an Jimmy Hoffa, einem bekannten Gewerkschaftsführer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.