Anzeige

Elton John: Tour-Abbruch wegen Corona-Krise

Auf der ganzen Welt finden im Moment wahrscheinlich kaum noch Großveranstaltungen statt. Dennoch ist Elton Johns Tour unter all diesen Events wahrscheinlich schon etwas ganz besonderes.

Verschiedenste Musiker mussten wegen der Corona-Pandemie ihren Touren unter- oder gar abbrechen. Unter ihnen befinden sich richtig große Namen wie Billie Eilisch und Alice Cooper. Jetzt hat auch Elton John einige Termine seiner Nordamerika-Tour zum Schutz seiner Fans abgesagt. Bis auf weiteres bleibt er mit Ehemann David und ihren Kindern in der häuslichen Quarantäne. Seine Follower fordert er auf dasselbe zu tun. Der 72-Jährige muss dabei sicherlich auch an seine eigene Gesundheit gedacht haben. Immerhin war er vor einigen Monaten wegen einer Lungenentzündung erkrankt. Eine Ansteckung mit Covid-19, das stark die Atemwege befallen kann, wäre für ihn fatal.

Abschied von der Abschiedstour

Die Entscheidung war für den Sänger sicher nicht leicht. Denn hier handelt es um seine Abschiedstour “Farewell to Yellow Brick Road”, die schon seit 2018 läuft. Nach dieser letzten Tour will er sich ganz auf seine Familie konzentrieren. Allerdings muss auch gesagt werden, dass die Nordamerika-Tour nicht vollständig abgesagt ist. Bis jetzt betrifft die Unterbrechung nur 19 Termine bis Anfang Mai. Die Konzerte danach sollen bis auf weiteres wie geplant stattfinden. Die abgesagten Termine werden natürlich so schnell wie möglich nachgeholt. Dabei lief das Jahr für Elton John bisher eigentlich richtig gut. Für den Song “(I’m Gonna) Love Me Again” aus seiner Film-Biographie “Rocketman” gewann zusammen mit Bernie Taupin den Golden Globe und den Oscar.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.