Anzeige

Diss gegen Kate Middleton? Meghan Markle möchte keine Nanny

Das Verhältnis der Herzoginnen ist von Beginn an nicht besonders gut gewesen. Kate Middleton und Meghan Markle könnten unterschiedlicher nicht sein. Meghan heizt die Debatte weiter an.

Die schwangere Meghan und Prinz Harry erwarten voraussichtlich im April ihr erstes gemeinsames Kind. Die Herzogin zeigt sich gerne in der Öffentlichkeit mit ihrem Babybauch und gibt Details über die Schwangerschaft an ihre Fans weiter. Meghan Markle hat beschlossen, dass sie und ihr Ehemann, im Gegensatz zu Kate Middleton und Prinz William, keine Nanny für den kleinen Nachwuchs einstellen werden. Ein Diss gegen ihre Schwägerin? Immerhin setzten Catherine und Will schon bei Baby Nummer 1 auf eine Nanny. Will Meg beweisen, dass sie eine bessere Mutter als Kate ist? Immerhin betreibt sie für ihr erstes Kind angeblich so einige Aufwände.

Ein Kinderzimmer voller Smartphones

Das frisch verheiratete Paar Prinz Harry und Meghan Markle ist im Moment schwer mit der Einrichtung des Kinderzimmers beschäftigt. Meghan verwendete für die Wandfarbe ausschließlich weiße und graue Töne, da sie und Harry wohl noch nicht das Geschlecht des Kindes wissen. Benutzt wurden zudem nur vegane Farben, mit Eucalyptusöl versehen, frei von toxischen Stoffen. Doch da die Schwägerin von Kate Middleton keine Nanny für den Nachwuchs einstellen wird, soll das Zimmer sehr High-Tech werden, voll ausgestattet mit Smartphones. Berichten zufolge gibt es erstklassige Sicherheitskameras, Sicherheitsfenster und ein hoch modernes Stereo-System. Die Herzogin und der Prinz werden so gut wie alles von ihren Smartphones aus steuern können. Hoffen wir, dass das Baby eine gute Bindung zu den Eltern und nicht zu den Smartphones aufbauen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.