Anzeige

"Dangerous Lies": Erster Trailer mit Camila Mendes



Am 30. April 2020 erscheint der Netflix-Original Film “Dangerous Lies” mit Camila Mendes in der Rolle der zunächst mittellosen Pflegerin.

Die Produktion des Thrillers “Dangerous Lies” begann vor etwa einem Jahr. Vor wenigen Tagen wurde der Trailer veröffentlicht. Besetzt ist der Film mit Camila Mendes, Jessi T. Usher, Jamie Chung, Cam Gigandet, Sasha Alexander und Elliot Gould. Camila Mendes ist als Katie Franklin zu sehen, eine mittellose Pflegerin. Nachdem ihr reicher Patient überraschend verstirbt, stellt sich heraus, dass sie im Testament als Alleinerbin eingesetzt ist. Nachdem sie mit ihrem Ehemann in das Anwesen zieht, beginnt sich das Netz aus Lügen und Intrigen immer weiter zusammen. Dunkle Geheimnisse und Mordverdacht trüben den neu gewonnen Reichtum. Um zu überleben muss sie die Motive eines jeden - sogar die der Leute, die sie liebt - hinterfragen. Der Thriller wird auch als Kombination des Teen-Drama-Serie Riverdale und der Krimi-Komödie Knives out beschrieben.

Das bisherige Wirken Camila Mendes

Camila Mendes, auch Camila Carraro Mendes genannt, ist eine amerikanische Schauspielerin mit brasilianischen Wurzeln. Sie selbst spricht fließend portugiesisch und legt großen Wert auf ihren Latein-amerikanischen Ursprung, obwohl sie den größten Teil ihrer Kindheit in Florida verbrachte. Bekannt wurde sie durch die bereits genannte Serie Riverdale, welche 2016 ihren Anfang nahm. In diesem Drama spielt sie die Rolle der Veronica Cécilia Luna, welche aus New York nach Riverdale zieht. Für ihre Darstellung in dieser Serie erhielt sie drei Jahre in Folge den Teen Choice Awards. Zwei Jahre darauf hatte Mendes ihr Film-Debut im kanadischen Comedy-Drama ‘The New Romantic’. Kurz darauf folgten ebenso bekannte Titel wie ‘The Perfect Date’, ‘Coyote Lake’ und ‘Palm Springs’. Ende April kann dieser Reihe von Titeln auch ‘Dangerous Lies’ hinzugefügt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.